Praxistipps

Phelsuma cepediana: Diamant unter den Phelsumen

Lesezeit: 2 Minuten Phelsuma cepediana (Blauschwanz-Taggecko) ist der wohl farbenprächtigste Taggecko überhaupt. Ich selbst halte diese Art, die von sehr vielen Terrarianern begehrt wird. Doch auch die recht hohen Preise sowie die nicht ganz einfachen Haltungsbedingungen lassen viele davon abschrecken. Schade ist allerdings, dass die prächtigen Farben, vor allem die Rotanteile, im Terrarium etwas verblassen. Lebensräume, Merkmale und Haltungsbedingungen der "Cepis", wie diese Phelsumen auch genannt werden, möchte ich Ihnen mit diesem Artikel gerne etwas näher bringen.

2 min Lesezeit

Phelsuma cepediana: Diamant unter den Phelsumen

Lesezeit: 2 Minuten

Lebensraum und Merkmale
Phelsuma cepediana lebt auf der Maskarenen-Insel Mauritius, wo sie ein sehr großes Verbreitungsgebiet hat. Gerade deshalb ist auch die Größe der Tiere, je nach Herkunft, unterschiedlich. Durchschnittlich beläuft sich aber die Gesamtlänge eines ausgewachsenen Männchens auf ca. 120 – 135 mm, die der Weibchen beträgt ungefähr 110 mm. Ein leuchtendes Türkisgrün oder Türkisblau sticht als Grundfarbe bei den Männchen hervor.

Vor allem der Schwanz kann ein ganz intensiv Blau hervorbringen. Der Kopf, die Vorderbeine sowie die Flanken sind von hellgrün bis türkisgrün gefärbt, die Hinterbeine heben sich in einer bläulichen Farbe hervor. Ziegelsteinrot setzt sich ein Band, beginnend an der Schnauzenspitze, über Augen und Ohröffnung bis zu den Vorderbeinen ab, das manchmal sogar bis zu den Hinterbeinen reicht. Auf dem Kopf befindet sich ein größerer roter Fleck.

Diese Fleckenzeichnungen setzen sich in zwei Reihen aufgeteilt über den Rücken bis zum Schwanz fort und sind von zwei durchgehenden, ebenfalls roten Streifen links und rechts umgeben. Weibchen hingegen besitzen gewöhnlich eine grüne Grundfärbung und rotbraune Flecken. Sie können mit der Attraktivität des anderen Geschlechtes leider nicht mithalten, obwohl sie ebenfalls sehr schöne Farbzeichnungen haben.

Phelsuma cepediana lebt auf der gesamten Insel Mauritius. In den Höhenlagen, wo es in den Bergwäldern sehr feucht und kühler ist und auch in küstennahen Gebieten, in denen es deutlich wärmer ist und sie sich aber feuchtere Biotope aufsuchen. Sie bewohnen in ihrem Habitat vorwiegend Palmen, Moose und Farne.

So wie alle Mauritius-Phelsumen ist leider auch Phelsuma cepediana im artenschutzrechtlichen Sinne gefährdet und ihre Existenz bedroht.

Terrarienhaltung von Phelsuma cepediana
Die Haltung von Phelsuma cepediana ist für Einsteiger nicht geeignet! Es sind gewisse Dinge zu beachten, denen nur erfahrene Terrarianer gerecht werden können. Die Weibchen sind leider oft hinfällig. Es kam schon oft vor, dass sie entweder kurz vor einer Eiablage oder kurz danach verendeten, vermutlich wegen erhöhter Stressanfälligkeit.

Empfohlen wird deshalb in Einzelfällen auch eine getrennte Haltung der beiden Geschlechter, damit das Weibchen den andauernden Paarungsstress nicht durchhalten muss. Die Tiere werden dann nur zum Zwecke der Paarung zusammengesetzt. In anderen Fällen hingegen funktioniert die Haltung von Paaren oder auch Gruppen von einem Männchen und mehreren Weibchen wiederum optimal, was darauf schließen lässt, dass es wirklich auf den jeweiligen Einzelfall ankommt und man dies nicht verallgemeinern kann.

Das Terrarium für ein ausgewachseners Pärchen Phelsuma cepediana sollte die Mindestmaße 45 x 45 x 60 (B x T x H) keinesfalls unterschreiten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: