Gesundheit Praxistipps

Pflegetipps: Frühjahrsputz für die Haut

Lesezeit: 1 Minute Wenn im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen fallen und die ersten Blüten zu sehen sind, kommt auch die Zeit, den dicken Pullover im Schrank zu lassen und ein T-Shirt anzuziehen. Die wärmenden Sonnenstrahlen tun der Seele gut. Was aber, wenn die Haut nach einem langen Winter fahl und trocken aussieht? Lesen Sie in diesem Artikel, wie sie ihre Haut fit und frisch fürs Frühjahr machen.

1 min Lesezeit
Pflegetipps: Frühjahrsputz für die Haut

Pflegetipps: Frühjahrsputz für die Haut

Lesezeit: 1 Minute

Feuchtigkeit ist jetzt das Wichtigste für die Haut

  • Trinken Sie mindestens 2 Liter pro Tag. Greifen Sie bevorzugt zu Wasser, Kräutertees und Obstsaftschorlen.
  • Gönnen Sie Ihrer Haut eine feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme. Für die ältere trockene Haut, darf es auch eine fettreiche Creme sein.

Peeling und Maske

Als Vorbereitung für ein Gesichtspeeling oder eine Gesichtsmaske können Sie eine warme Kompresse auflegen. Dazu tauchen Sie ein weiches Tuch in handwarmes Wasser ein, wringen es aus und legen es für einige Minuten auf das Gesicht. Die warme Feuchtigkeit öffnet die Poren und löst Unreinheiten, so dass Peeling und Maske noch effektiver wirken können.

Ein Zucker-Peeling ist effektiv und schnell selbst gemacht

Ein Peeling sollten Sie etwas 1-2 Mal pro Woche anwenden. Das Peeling löst abgestorbene Hautschuppen und klärt damit den Teint.

Mischen Sie etwas Olivenöl mit dem herkömmlichen Haushaltszucker. Diese Mischung reiben Sie unter der Dusche mit kreisförmigen Bewegungen über die Haut. Anschließend abspülen und die Haut ist samtweich und glatt. Das Olivenöl versorgt die Haut ausreichend, ein anschließendes Eincremen mit einer Bodylotion ist nicht mehr nötig.

Gesichtsmaske für einen strahlenden Teint

Einfache Zutaten aus der Küche sind schnell zu einer Maske zusammen gerührt. Mischen Sie etwas Quark, geriebene Gurke, Olivenöl und frisch gepressten Zitronensaft zu einem dicken Brei und tragen diesen auf die gereinigte Gesichtshaut auf. Lassen Sie die Maske etwa 20 Minuten wirken und nehmen Sie sie mit warmem Wasser ab.

Das können Sie außerdem für Ihre Haut tun:

  • Bewegen Sie sich möglichst viel an der frischen Luft.
  • Vermeiden Sie Stress.
  • Schlafen Sie ausreichend.
  • Verzichten Sie auf Zigaretten.
  • Ernähren Sie sich ausgewogen mit viel Vollkornprodukten, Obst und Gemüse.

Bildnachweis: jayzynism / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):