Haus & Garten Praxistipps

Pflanzenschutz: Wirksame und ungefährliche Methoden gegen Schädlinge

Lesezeit: < 1 Minute Gartenfreunde wissen um die Schäden, die Schnecken, Blattläuse oder Mehltau an ihrer Pflanzenpracht anrichten. Doch wer hier vorschnell zur chemischen Keule des Pflanzenschutzes greift, kann seine eigene Gesundheit gefährden. Diese natürlichen oder mechanischen Methoden helfen, ohne dabei eine Gefahr für den Gartenfreund darzustellen:

< 1 min Lesezeit

Pflanzenschutz: Wirksame und ungefährliche Methoden gegen Schädlinge

Lesezeit: < 1 Minute
  • Denken Sie schon beim Kauf daran: Pflanzen bleiben am ehesten gesund, wenn sie den richtigen Standort haben.
  • Eine dichte Bepflanzung mit einer Mulchschicht dazwischen verhindert Unkrautwucherungen.
  • Regelmäßige Belüftung sowie ausreichend Kalk und Nährstoffe unterdrücken die Bildung von Unkraut und Moos im Rasen.
  • Ausstechen, Hacken und Abflammen sind zwar etwas mühevoll, aber eine wirksame und vor allem ungiftige Methode gegen Unkraut.
  • Netze, Leimringe oder Vliese versperren Schädlingen den Weg in die Baumkronen.
  • Schneiden Sie befallene Pflanzenteile ab bzw. behandeln Sie sie mit Seifen- oder Ölemulsionen (Fachhandel).
  • Fragen Sie im Fachhandel nach ungefährlichen Pflanzenstärkungsmitteln (z.B. Brennnessel), Insektiziden (z.B. Neem, Pyrethrum) sowie Lockstofffallen.
  • Wichtig: Im Haus oder Garten dürfen nur Pflanzenschutzmittel mit dem Vermerk "Anwendung im Haus- und Kleingartenbereich zulässig" eingesetzt werden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: