Gesundheit Praxistipps

Perfekte Rote Lippen: So gelingt Ihnen der Make-Up Klassiker!

Lesezeit: 2 Minuten Rote Lippen stehen für Sinnlichkeit, Verführung und Sex-Appeal. Und diese Wirkung überträgt sich auf die selbstbewusste Trägerin. Leider kann bei dem auffälligen Trend aber einiges schief gehen – hier lernen Sie, wie Ihnen das nicht passiert!

2 min Lesezeit
Perfekte Rote Lippen: So gelingt Ihnen der Make-Up Klassiker!

Perfekte Rote Lippen: So gelingt Ihnen der Make-Up Klassiker!

Lesezeit: 2 Minuten

Bevor man sich überhaupt an die Farbe heran wagt, sollte man sichergehen, dass die Lippen eine perfekte Grundlage bilden. Spröde oder rissige Lippen sehen unter rotem Lippenstift nicht nur fleckig und ungesund aus, sondern können die empfindlichen Lippen sogar noch reizen.

Zunächst sollte man die abgestorbenen Hautschüppchen auf den Lippen durch ein sanftes Peeling entfernen (z. B. Selbstgemacht mit Olivenöl und Zucker). Über Nacht können Sie eine feuchtigkeitsspendende Pflege auftragen. Achten Sie bei den Inhaltsstoffen besonders auf Bienenwachs und Shea Butter, da diese besonders pflegend sind. So sind sie am nächsten Morgen perfekt vorbereitet.

Nun müssen Sie erst noch den perfekten Rot-Ton für Ihren Teint finden. Bei heller Haut passt ein frisches Kirschrot am besten, Haut mit olivefarbenen Untertönen passt am besten zu einem warmen Ziegelrot und allen Damen mit dunklerer Haut steht Weinrot am besten! Probieren Sie einfach verschiedene Produkte und Farben aus, und lassen Sie sich eventuell professionell beraten. Denn der rote Lippenstift ist schon längst nicht mehr das, was er einmal war, man kann ihn inzwischen als Marker, trocknendes Gloss oder Stift kaufen!

Jetzt aber zur eigentlichen Applikation der Farbe:

  • Verwenden Sie eine Basis unter dem Lippenstift. Dafür eignet sich entweder eine spezielle Lippengrundierug (finden Sie im Drogeriemarkt) oder ein Concealer, den Sie in die Lippen einklopfen. Dies neutralisiert das natürliche Pink der Lippen und lässt die rote Farbe intensiver wirken.
  • Kaufen Sie einen Lipliner (Lippenkonturstift) in genau der gleichen Farbe wie auch Ihr Lippenstift. Beginnen Sie an der Oberlippe und ziehen Sie zuerst das „Lippenherz“ nach, indem Sie zwei schöne geschwungene Bögen malen. Ziehen Sie dann die Kontur der Oberlippe weiter nach, und beginnen Sie bei der Unterlippe ebenfalls in der Mitte.
  • Tragen Sie nun den Lippenstift mit einem Lippenpinsel auf und beginnen Sie ebenfalls von der Mitte, malen Sie die Lippen dann weiter nach außen hin aus.
  • Für einen besonders langen Halt drücken Sie nach dem Auftrag der Pflege ein Taschentuch auf die Lippen, das entfernt überschüssige Farbe. Tragen Sie dann noch einmal mit dem Verfahren Farbe auf die Lippen auf.
  • Damit der Lippenstift keine unschönen roten Flecken auf den Zähnen hinterlässt, nehmen Sie nach dem Auftrag der Farbe Ihren Zeigefinger in den Mund und ziehen Sie ihn durch die Lippen nach vorne. So bleibt die überschüssige Farbe vom inneren Lippenrand an Ihrem Finger und nicht auf den Zähnen.
  • Über den zwei Farbschichten können Sie nun noch eine spezielle Lippenstiftfixierung verwenden – ein Gloss, welches die Lippen zum Glänzen bringt und die Farbe außerdem maximal fixiert.

Bildnachweis: igor_kell / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: