Gesundheit Praxistipps

Perfekt vorbereitet für einen Sommertag am Strand

Lesezeit: 2 Minuten Sommer, Sonne, Sonnenschein sind die perfekten Voraussetzungen für einen gelungenen Tag am Strand. Damit aber wirklich alles perfekt wird, sollten Sie ein paar Dinge beachten. Wie Sie sich am besten auf einen Tag am Strand oder im Freibad vorbereiten, erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit
Perfekt vorbereitet für einen Sommertag am Strand

Perfekt vorbereitet für einen Sommertag am Strand

Lesezeit: 2 Minuten

Wer sich einen typischen, gelungenen Sommertag vorstellt, wird wohl immer bei ähnlichen Gedanken landen: Mit Freunden in der Sonne sitzen, vielleicht an einem See oder im Freibad, Drinks schlürfen und leckeres frisches Obst genießen oder eventuell etwas grillen… Doch wie immer, wenn die Natur im Spiel ist, gibt es einige Eventualitäten zu beachten.

Sonnen- und Insektenspray für schnellen Schutz

Dass Sonnenschutz ein Muss ist, hat sich längst herumgesprochen. Auch wer braun werden möchte, sollte zum Sonnenschutz greifen. Der Lichtschutzfaktor sollte passend zum Hauttyp und der Verweildauer in der Sonne gewählt werden. Sehr helle Typen dürfen ruhig zu Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von 30 bis 50 greifen. Wer gut braun wird und sich nur selten einen Sonnenbrand holt, kann sich auch bis LSF 25 begnügen.

Sonnencreme ist häufig schwierig zu verteilen, weshalb ein Sonnenspray einem vor allem beim Nachcremen zwischendurch helfen kann. Die Wahrscheinlichkeit, eine Stelle zu übersehen, sinkt mit der breiteren Verteilung durch den Sprühkopf zudem.

Auch Insekten wie Mücken können einem einen ruhigen Tag am See verleiden. Gerade in den Abendstunden können sie sich zu einer lästigen Plage entwickeln. Noch störender sind Bremsen, deren Stiche gemein wehtun können sowie Zecken, die im schlimmsten Falle Borreliose übertragen. Gegen diese Plagegeister gibt es eine Auswahl an Insektensprays.

Vor dem Kauf eines Insektensprays lohnt es sich absolut, Testberichte zu lesen, denn bei weitem nicht alle Insektensprays sind gleichgut. Es gibt erhebliche Unterschiede in der Wirksamkeit. Für ein gutes Insektenspray lohnt es sich im Umkehrschluss, ein paar Euro mehr auszugeben.

Für angenehme Stimmung bei gleichzeitiger Insektenfreiheit sorgen auch spezielle Kerzen, die einen Zitrusduft verströmen. Auch Armbänder und Smartphone-Apps gibt es, die gegen Mücken helfen sollen.

So lange können Sie sich in der Sonne aufhalten

Eigenschutzzeit mal Lichtschutzfaktor gibt die Zeit an, die Sie sich in der Sonne aufhalten können, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Dennoch empfiehlt es sich, sich vor allem mittags nicht direkt in der Sonne aufzuhalten. Denn auch wenn die Haut gut geschützt ist, droht immer noch Dehydration oder ein Hitzschlag.

Sommerliches Make-Up für frisches Aussehen

Hitze und Wasser sind die natürlichen Feinde von Make-Up. Wer dennoch nicht auf ein wenig Schminke verzichten möchte, sollte die Produkte mit Bedacht wählen. Gut geeignet ist eine BB- oder CC-Creme. Diese Cremes sind ähnlich wie getönte Tagescremes, versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und gleichen dabei kleine Unreinheiten oder Fältchen gut aus. Dabei liegen sie nicht so schwer im Gesicht wie eine klassische Foundation mit Puder.

Ein wenig rosé-farbener Rouge oder etwas Highlighter lassen das Gesicht frisch aussehen. Auf Lidschatten sollte man besser verzichten, der verläuft bei hohen Temperaturen oder Feuchtigkeit gerne in der Lidfalte. Stattdessen kann man zu einem wasserfesten Eyeliner und einem ebenfalls wasserfesten Mascara greifen.

Den Abschluss bildet ein dezenter Lippenstift, etwa mit einem frischen Rosa, Koralle oder in hellen Erdtönen. Um nicht ständig den Sitz des Lippenstiftes im Spiegel kontrollieren zu müssen, bieten sich getönte Lippenbalms an. Alternative funktionieren auch relativ sheere (also glossige, nur wenig deckende) Lippenstifte.

Cool bleiben!

Das gilt nicht nur für erhitzte Gemüter, sondern auch für Kosmetikartikel. Sonnencreme, Insektenschutzspray, Gesichtscreme, Lippenstift und Co. sollten irgendwo im Schatten oder mit Getränken und Grillgut in der Kühlbox aufbewahrt werden – solange diese wiederum nicht zu kalt ist.

Zu starke Hitze lässt viele Kosmetika zerlaufen oder schädigt die Inhaltsstoffe, sodass Sonnenschutzcreme zum Beispiel nicht mehr sicher vor UV-Strahlung schützt. Ist der Tag schließlich vorbei, ist es hilfreich, nach dem Duschen eine Aprés-Sun-Lotion aufzutragen und den Haaren eine Portion Pflege zu gönnen.

Bildnachweis: gawriloff / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: