Computer Praxistipps

PC-Netzteile: Leistungseinbußen durch „Combined Power“

Lesezeit: < 1 Minute Die elektrische Leistung ist bei einem PC-Netzteil das wichtigste Kriterium für zuverlässigen PC-Betrieb. Wenig bekannt ist, dass aber beispielsweise ein 400-Watt-Netzteil keineswegs allen Komponenten 400 Watt zur Verfügung stellt. Der Grund sind die unterschiedlichen Spannungen und kleine Tricks der Hersteller wie die "Combined Power".

< 1 min Lesezeit

PC-Netzteile: Leistungseinbußen durch „Combined Power“

Lesezeit: < 1 Minute

Geringerer Schaltungsaufwand bei billigen PC-Netzteilen durch "Combined Power"
Für den stabilen Betrieb Ihres PC ist das Netzteil von ausschlaggebender Bedeutung. Um den Schaltungsaufwand und Produktionskosten zu sparen, werden bei vielen Netzteilen die wichtigen Spannungen des +3,3-Volt- und des +5-Volt-Regelkreises von einer Spule des Transformators abgegriffen, was als "Combined Power" oder auch "Combined Wattage" bezeichnet wird.

Wenn Sie die tatsächliche "kombinierte Leistung" ausrechnen möchten, lesen Sie auf dem Etikett auf Ihrem Netzteil die Spannungsangaben für die 3,3V- und 5V-Leitung ab und führen folgende Berechnung durch:

Beispiel für ein 400-Watt-Netzteil:

Wenn 28A für die 3,3V-Leitung und 40A für die 5V-Leitung angegeben werden, ergibt das (28A * 3,3V) + (40A * 5V) = 292,4W "Combined Power".

Billignetzteil mit Combined Power gefährdet leistungsfähige Nachrüstung von PC-Komponenten
Das bedeutet ganz praktisch: Ist die maximale Gesamtleistung der Spannungszweige 3,3-, 5- und 12-Volt bei Combined Power deutlich geringer als die Einzelsummen der Leistungen, die für die Angabe der Gesamtleistung benutzt werden ("400 Watt-Netzteil"), kann die Nachrüstung beispielsweise einer Strom fressenden Grafikkarte zu Stabilitätsproblemen führen. Denn eine leistungsfähige Grafikkarte kann durchaus insgesamt 100 Watt Leistung über die unterschiedlichen Versorgungsspannungen aufnehmen.

Die Lösung: Hochwertige PC-Netzteile gibt es auch zum fairen Preis
Als Lösung bietet sich hier also an, bei der Nachrüstung von PC-Komponenten, die erwartungsgemäß hohe Ansprüche an die elektrische Versorgung haben, das PC-Netzteil entsprechend anzupassen. Zwar ist der Wirkungsgrad von modernen PC-Netzteilen mit aktiver PFC (Power Force Correction) mit rund 90 Prozent bei halber Nennleistung viel besser als der Wirkungsgrad älterer PC-Netzteile, trotzdem sind die Ansprüche moderner PCs an die Spannungsversorgung im vollbelasteten Betriebszustand nicht gesunken.

Als leistungsfähiger Schnäppchentipp hat sich im Redaktionstest das Netzteil "750Watt ATX-Netzteil Ultra-Silent" von www.pearl.de (Best.-Nr.: PX-6938-908) erwiesen. Das Netzteil ist durch einen temperaturgeregelten 14-cm-Lüfter kaum hörbar (Noise Level 18-21 dB), es bringt viele Anschlussmöglichkeiten mit und ist mit 39,90 Euro sehr fair im Preis.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: