Computer Praxistipps

PC extrem langsam? Pannenhilfe gegen Datenverlust und Defekte

Lesezeit: 2 Minuten Wenn plötzlich Ihr Notebook oder PC extrem langsam wird, gehört das zu den seltsamen PC-Pannen. Ein plötzlich extrem langsamer PC ist aber gefährlich, denn Sie können nicht nur damit nicht arbeiten, es drohen auch akuter Datenverlust und sogar Gerätedefekte. Die Ursachen können ganz unterschiedlich sein. Mit den folgenden PC-Pannenhilfe-Tricks beheben Sie den Fehler sicher.

2 min Lesezeit

Autor:

PC extrem langsam? Pannenhilfe gegen Datenverlust und Defekte

Lesezeit: 2 Minuten

Ist plötzlich Ihr PC extrem langsam, ist das ein ernstes Alarmsignal
Plötzlich ist Ihr Notebook oder PC extrem langsam, steht geradezu? Windows greift massiv auf die Festplatte zu, vielleicht flackert sogar die Anzeige im Display? Ist der PC plötzlich extrem langsam, sollten Sie das keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen.

In den meisten Fällen steckt eine ernste Ursache dahinter, die zum totalen Systemausfall und schwerem Datenverlust führen kann. Wenn Ihr PC ohne ersichtlichen Grund extrem langsam wird, prüfen Sie zuerst diese vier Punkte:

ausführen und "Task-Manager starten" benutzen. Im Register "Prozesse" wird Ihnen gezeigt, welche Programme heftig an den Ressourcen des Systems nagen. Möglicherweise entdecken Sie hier auch eine falsche Priorisierung von Programmen. Kein Programm darf 100% Priorität bekommen, dann steht das System für alle anderen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Programm und prüfen "Priorität festlegen".

  • Es gibt ganz "offizielle Tasks, die den Rechner zeitweise lähmen können, dazu zählen insbesondere Anti-Viren-Programme. Prüfen Sie deren Konfiguration daraufhin, wann Systemscans ausgeführt werden. Möglicherweise ist der Rechner auch massiv von Schadsoftware befallen, die Ihr Antiviren-Programm abgeschaltet hat und Sie daher nicht korrekt warnen kann. Booten Sie das System von einer Rettungs-CD und führen einen Malware-Scan durch. Auch Online-Virenscanner wie Panda Active Scan sind hilfreich, da sie keine lokale Installation vornehmen.
  • In den Sommermonaten ist auch nicht zu vergessen, dass bei modernen PC-Systemen eine Bremse gegen Überhitzungsschäden eingebaut ist, die Beschädigungen an der CPU oder GPU durch Überhitzung verhindert. Werden zu hohe Temperaturen detektiert, takten die Systeme extrem herunter. Das kann auch bei einem Ausfall der Systemkühlung zum Beispiel durch defekte Lüfter passieren. Zur Analyse checken Sie Takte und Temperaturen mit einem kostenlosen Systemtool wie SpeedFan oder prüfen entsprechende Optionen im PC-BIOS.
  • Ganz böse ist die Ursache für einen extrem langsamen PC, wenn es sich dabei um eine defekte Festplatte handelt. Möglicherweise "sterben" gerade eine Vielzahl von defekten Sektoren auf der Festplatte und es stehen keine freien Sektoren mehr zur Verfügung, die bis zu einem gewissen Grad automatisch aus der "Defect Sector List" ersetzt werden. Prüfen Sie die Betriebsbedingungen der Festplatte, insbesondere die SMART-Werte, was ebenfalls mittels SpeedFan direkt unter Windows möglich ist.
  • PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

    Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

    Bitte warten...

    PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

    Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: