Praxistipps Reisen

Pauschalreise – Spießige Urlaubsform oder gute Absicherung?

Lesezeit: 3 Minuten Die Urlaubsplanung bedeutet jedes Jahr wieder Diskussionen in der Familie oder im Freundeskreis. Es gilt, sich auf einen Ort zu einigen, um dort entspannte, freie Tage zu verbringen. Oft ist dies aber nicht so einfach möglich: Die einen legen sich gern an den Strand und genießen das schöne Wetter, die anderen wollen möglichst viel vom Land sehen und umherreisen.

3 min Lesezeit

Pauschalreise – Spießige Urlaubsform oder gute Absicherung?

Lesezeit: 3 Minuten

Der Urlaub sollte mit Personen verbracht werden, die in etwa die gleiche Vorstellung von erholsamen Tagen haben, damit kein Stress entsteht. Ein guter Anhaltspunkt dafür ist die Frage, ob sich jemand mit einer Pauschalreise anfreunden kann, oder lieber individuell unterwegs ist.

Definition der Pauschalreise

Als spießige Urlaubsform wird die Pauschalreise oft bezeichnet. Ihr Ruf ist daher nicht allzu gut – dabei bieten sie teils enorme Vorteile an. Bei dieser Reiseform übernimmt der Reiseveranstalter alles – von der Buchung des Transportmittels über das Hotel bis hin zu verschiedenen Aktivitäten vor Ort. Teilweise ist sogar eine All-inclusive-Verpflegung inbegriffen.

Anders als Individualreise muss sich der Urlauber hier daher nur den Zielort und das passende Paket aussuchen und sich ansonsten nicht weiter informieren – dafür ist nicht einmal der Gang zum Reisebüro vor Ort nötig, auch im Internet können Pauschalreisen gebucht werden, beispielsweise auf travelshop-24.net. Selbst bei einer Rundreise sind bei diesem Reiseangebot schon alle Unterkünfte gebucht – der individuell Reisende muss sich oft erst am Abend noch einen Schlafplatz suchen.

Die Vorteile

Eine Pauschalreise bietet einige Vorteile; mit am wichtigsten dabei ist die Absicherung. Wenn ein Anschlussflug verpasst wird oder das Hotel überbelegt ist, hat sich der Reiseveranstalter um die Klärung zu kümmern, nicht der Urlauber. Außerdem gibt es bei einigen Veranstaltern bei früher Buchung Preisnachlässe auf diese Reiseform.

Mit Kindern ist es zudem besonders angenehm, sich um nichts kümmern zu müssen und eventuell sogar schon eine Kinderbetreuung im Hotel buchen zu können, sodass die Eltern auch einmal alleine den Urlaubsort erkunden können. Außerdem gilt bei dieser Reiseform deutsches Recht, wie derwesten.de hervorhebt. Dies bedeutet, dass Reklamationen am Hotel nach dem hierzulande geltenden Recht verhandelt werden – bei einem individuell gebuchten Urlaub greift die Rechtsprechung des jeweiligen Landes.

Insolvenzen von Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften

Wer individuell bucht, weiß nicht genau, wie sein Geld verwendet wird. Bei einer Pauschalreise muss der Veranstalter einen Sicherungsschein ausstellen, aus dem hervorgeht, dass die Kundengelder gegen einen möglichen Konkurs abgesichert sind. Dass dies wichtig ist, zeigt das Beispiel des Reiseveranstalters GTI aus dem Jahr 2013: Der Konzern, zu dem auch eine Fluggesellschaft gehört, musste seinen Geschäftsbetrieb aufgeben.

Diejenigen Urlauber, die über ein Pauschalreiseangebot bei dem Veranstalter gelandet waren, bekamen ihr Geld zurück oder konnten, im Falle des schon angetretenen Urlaubs, diesen weiterhin auf Kosten des Unternehmens wie geplant zu Ende führen. Individuell Reisende blieben allerdings größtenteils auf ihren Kosten sitzen. Wer schon im Ausland war, und einen Rückflug mit der GTI-Airline gebucht hatte, musste daher den Flug auf eine andere Fluggesellschaft umlegen – mit teils hohen Kosten.

Pauschalreise - Spießige Urlaubsform oder gute Absicherung?

Abbildung 2: Reklamationen können
bei Pauschalreisen direkt dem Reiseveranstalter mitgeteilt werden – sie werden
außerdem nach deutschem Recht behandelt

Abwägen von Sicherheit gegen Individualität

Heutzutage ist Individualität wichtig. Jeder möchte der Einzige sein, der etwas macht und nicht bloß mit der Masse mitlaufen. Daher wird wahrscheinlich der Pauschalurlaub auch als so spießig angesehen. Dazu ist er oft teurer als die einzeln gebuchten Komponenten. Die Sicherheit ist aber nicht zu unterschätzen.

Wer es sich nicht leisten kann, eventuell einen Flug auf eigene Kosten umzubuchen, weil die Airline ihren Betrieb einstellen muss, der sollte auf eine Pauschalreise zurückgreifen. Diese Urlaubsform ist nicht spießig – sie denkt eher voraus, da der Reisende sicher ist, dass er auf jeden Fall von seinem Urlaubsort nach Hause kommt. Selbst wenn er das Geld für ein Umbuchen des Flugs nicht zur Verfügung hat. Sie ist daher eine gute Absicherung im Falle von Komplikationen.

Pauschalreise - Spießige Urlaubsform oder gute Absicherung? Pauschalreise - Spießige Urlaubsform oder gute Absicherung?

Abbildung 3: Gemütlich am Strand sitzen oder auf Entdeckungstour gehen – Pauschal- als auch Individualreise bieten Vor- und Nachteile

Individualreisende sind immer der Gefahr ausgesetzt, doch noch etwas mehr bezahlen zu müssen, wenn ihnen ihr Hotel nicht gefällt oder weil ein Anschlussflug oder -zug nicht erreicht wurde. Je nach persönlichem Anspruch an Sicherheit und dem Kapital, das einem zur Verfügung steht, sollte daher die Entscheidung zwischen Pauschal- und Individualreise ausfallen – und nicht aufgrund der eventuellen Spießigkeit des Urlaubs. Ist die Entscheidung getroffen, zeigt sich zudem schnell, wer von den Freunden oder der Familie damit einverstanden ist und mit in den Urlaub fahren würde.

Abbildung 1:
pixabay.com © White77
CC0 1.0
Abbildung 2:
pixabay.com © Hans CC0 1.0<bilder:<>
Abbildung 3:
pixabay.com © designerpoint
CC0 1.0

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: