Computer Praxistipps

Passwortvergabe: Nicht nur Namen und Geburtstage

Lesezeit: < 1 Minute Zu leicht machen es sich die meisten User, wenn es darum geht, Passwörter festzulegen. So ergab eine Studie, dass rund 23% den Namen ihrer Kinder benutzen, 19% den eigenen Geburtstag, 9% den Namen ihres Lieblingsfußballvereins und immerhin 8% noch den eigenen Namen.

< 1 min Lesezeit

Passwortvergabe: Nicht nur Namen und Geburtstage

Lesezeit: < 1 Minute
Das ist zwar, so die Forscher, verständlich, aber gefährlich. Rund 30% vergessen regelmäßig eines ihrer Passwörter.
Beim Thema Passwortsicherheit gilt: Eine Kombination aus Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen ist am schwierigsten zu knacken.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: