Lebensberatung Praxistipps

Partnervermittlung via Singlebörsen: Klappt das?

Lesezeit: 2 Minuten Singlebörsen liegen voll im Trend! Immer mehr Menschen greifen wie selbstverständlich auf die "Dienste“ der verschiedensten Agenturen in Sachen "Partnervermittlung“ zurück. Doch was taugen die Partnerbörsen wirklich? Lesen Sie selbst!

2 min Lesezeit

Partnervermittlung via Singlebörsen: Klappt das?

Lesezeit: 2 Minuten

Mit zunehmender Schnelllebigkeit im alltäglichen Umgang miteinander, Stress und Hektik nehmen die Singlebörsen einen immer höheren Stellenwert in der Partnerwahl ein. Gesucht wird nicht auf der Straße, sondern im Netz. Doch ganz so neu ist die Partnersuche via Medien und Co. gar nicht. Schon lange bevor das Internet und mit ihm die Singlebörsen boomten, wurden Kontaktanzeigen in Zeitungen und Magazinen geschalten, um so den richtigen Partner fürs Leben zu finden.

Partnervermittlungsagenturen gingen da einen Schritt weiter. Sie standen schon damals den Suchenden mit Rat und Tat zur Seite. Ein umfangreiches und professionell ausgearbeitetes Profil wurde erstellt. Das Prinzip der damaligen Partnervermittlungsagenturen war im Grunde dasselbe wie das der heutigen Singlebörsen: Aus liebeswilligen Singles sollte möglichst diskret der ideale Partner von Morgen werden.

Helfen Singlebörsen wirklich bei der Partnervermittlung?
In der virtuellen Welt tummeln sich die verschiedensten Singlebörsen. Einige sind gänzlich kostenlos, bei anderen muss ein Mitgliedsbeitrag entrichtet werden. Wieder andere Partnerbörsen bieten zwar eine kostenlose Registrierung, werden aber schnell teuer, wenn es ans “Eingemachte” geht – sprich, wenn Daten, Bilder und andere Informationen ausgetauscht werden sollen.

Während die kostenlosen Singlebörsen oftmals Schauplatz für Jux und Dollerei sind und mehr dem Unterhaltungswert als der wirklichen Partnersuche dienen, wollen kostenpflichtige Partnerportale zeigen: Auf jeden zahlenden Topf passt ein spendierfreudiger Deckel! Wer suchet, der findet! Und nicht nur “Normalos” sollen fündig werden, auch die Singleelite mit “gehobenen” Ansprüchen soll nicht all zulange alleine sein – vorausgesetzt natürlich, der fällige Monatsbeitrag wurde brav entrichtet. Denn die Zahlfreude soll zeigen: “Mein Interesse ist echt”! Ob es auch das Foto ist – wer weiß das schon?

Fest steht: Die Suche nach dem idealen Partner via Singlebörse ist hip. Ob, wann und wie sich der Partner dann finden lässt, bleibt zahlend oder nicht-zahlend in den Sternen geschrieben – denn eine Garantie für eine langfristige, erfolgreiche Partnervermittlung gibt es eben auch im virtuellen Leben nicht.

Dennoch: Mit einem Quäntchen Glück bucht man mit den Mitgliedsbeiträgen nicht nur die Profilseite, sondern vielleicht sogar die Liebe seines Lebens mit! Einen Versuch ist es wert. 

Deswegen unser Tipp: Probieren geht über Studieren! Singlebörsen stellen eine nette und teils abwechslungsreiche Methode dar, um neue Leute kennenzulernen. Mit der richtigen Einstellung kann die virtuelle Suche keinesfalls schaden. Singlebörsen können durchaus einen hohen Nutzen – zumindest aber Unterhaltungswert haben. Und denken Sie immer daran: “In der Ruhe liegt die Kraft” und “Was lange währt, wird gut!” – dann kann auch gar nichts schief gehen!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: