Lebensberatung Praxistipps

Partnersuche 50 Plus: Der Liebe noch eine Chance geben

Lesezeit: 4 Minuten In der zweiten Lebenshälfte kämpfen viele Frauen und Männer gegen Einsamkeit. Ist die letzte Beziehung in die Brüche gegangen oder der Partner bereits verstorben, fällt ein erfülltes Leben häufig schwer. Immer mehr Singles begeben sich auf die Suche nach einem passenden Partner. Diese zeigt sich jedoch oft komplizierter als noch in der Jugend. Mit etwas Glück und der richtigen Einstellung kann jedoch auch die Generation 50plus wieder Schmetterlinge im Bauch fühlen.

4 min Lesezeit

Partnersuche 50 Plus: Der Liebe noch eine Chance geben

Lesezeit: 4 Minuten

Partnerschaften helfen gegen Einsamkeit

Insbesondere das Wohnen ohne einen Partner bereitet älteren Menschen Probleme. Den Kaffee am Morgen oder auch nachmittägliche Spaziergänge ohne einen passenden Gesprächspartner zu genießen, ist eine schwierige Aufgabe. Gemeinsame Gespräche, körperliche Nähe und auch das Gefühl, liebenswert zu sein, sind dabei jedoch wichtige Lebensinhalte.

Wer sich nach einer Trennung nach Zweisamkeit sehnt und sein Singleleben endlich beenden möchte, tut damit dem eigenen Körper und auch der Seele etwas Gutes. Längst bekannt nämlich sind die negativen Folgen von Einsamkeit.

Doch nicht nur Depressionen sind eine mögliche Folge langer Einsamkeit. Demotivation und schwindende Lebensfreude senken dauerhaft das Gefühl der Sinnhaftigkeit. Viele Menschen achten dann weniger auf einen gesunden Lebensstil und kümmern sich nicht mehr um sich selbst.

Mit einem verständnisvollen Partner an ihrer Seite gelingt die Rückkehr in ein aktives und gesundes Leben jedoch leichter. Dann nämlich macht es Spaß, gemeinsam zu kochen, die Natur zu genießen und zu entspannen. Glücksgefühle und Zusammengehörigkeit stärken die Psyche und somit auch das Immunsystem. Wer auch im Alter in einer glücklichen Beziehung lebt, kann altersbedingte Erkrankungen und Belastungen deutlich verringern.

Daher ist es nur verständlich, dass auch die Generation 50plus nach missglückten Beziehungen oder einem Trauerfall wieder auf die Suche nach der Liebe geht. Hier zeigt sich jedoch, dass gestiegene Ansprüche und eine bessere Kenntnis der eigenen Person die Partnersuche stark beeinflussen. Vom neuen Partner erwarten ältere Menschen viel, denn sie möchten sich nicht mehr auf Kompromisse einlassen.

Suche im realen Leben oft schwer

Gerade der Wunsch nach einem Partner, der den eigenen Wünschen und Bedürfnissen möglichst exakt entspricht, macht die Partnersuche im Alter kompliziert. Hinzu kommt, dass es trotz der steigenden Anzahl an Singles in Deutschland immer noch recht wenige ältere Menschen zu geben scheint, die ihrem Singleleben ein Ende bereiten möchten.

Partnersuche 50 Plus: Der Liebe noch eine Chance geben

Gemeinsam mit einem Partner lässt sich der Lebensabend erfüllt genießen.

Im realen Leben häufen sich daher Begegnungen mit Menschen, die in einer Beziehung leben. Menschen in der zweiten Lebenshälfte sind deshalb auf alternative Wege angewiesen, die ihnen den Kontakt zu Singles ermöglichen. Ein gemeinsames Interesse ist ein wichtiger Grundstein für erfüllte Partnerschaften.

Ein guter Weg hin zur erfüllten Partnerschaft kann über einschlägige Volkshochschulen und Vereine führen, die mit Veranstaltungen für ältere Singles werben. Sie bieten einen sinnvollen Einstieg in die Partnersuche. Der Vorteil solcher Gruppen liegt darin, dass durch das festgelegte Thema, etwa Kochen, Fotografie oder Handarbeiten, ein gemeinsames Interesse besteht. Dieses Interesse ist eine gute Basis für Singles, Gleichgesinnte zu finden und sich schneller kennenzulernen.

Es braucht ein wenig Mut, auf andere Menschen zuzugehen und neue Kontakte zu knüpfen. Wer sich jedoch ein Herz fasst, wird in der Regel mit anregender Gesellschaft belohnt. Und selbst wenn sich in einer Gruppe kein potenzieller Partner findet, bietet die Gemeinschaftssituation eine gute Ausgangsposition, um der Einsamkeit ein Ende zu bereiten. Oftmals entstehen hier in erster Instanz Freundschaften, die das Leben abwechslungsreicher gestalten. Und wer Glück hat, findet über die neu gewonnenen Freude auch den lange ersehnten Partner.

„Wem vertrauensvolle Beziehungen fehlen, der hat ein höheres Risiko depressiv zu werden. Laut einer finnischen Studie ist die Gefahr bei Singles um 80 Prozent erhöht.“

Quelle: http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/psychologie/so-krank-macht-einsamkeit-aid-1.3877387

Online die zweite große Liebe finden

Das Internet mit seinen zahlreichen Funktionen und Gemeinschaften eignet sich auch für die Suche nach einem Partner. Junge und auch ältere Menschen erkennen die Vorzüge von Börsen, die Singles zueinander bringen. Das zeigt auch eine Statistik, die die Gründe für die Online Partnersuche genauer beleuchtet:

  • 35,8 Prozent der Befragten nannten die große Auswahl an potenziellen Partnern als Hauptgrund für die Online-Suche
  • 32,7 Prozent schätzen die Möglichkeit einer gezielteren Suche

Interessant für ältere Menschen ist auch die Tatsache, dass sich bei Online Partnerbörsen mehr Singles tummeln als im realen Leben. Viele Portale für die Partnersuche ab 50 verfügen im Schnitt über mehr als 350.000 Mitglieder, die in ganz Deutschland auf der Suche nach Partnerschaften, Freunden und Gleichgesinnten sind.

Damit die Suche im Netz möglichst zielgerichtet erfolgen kann, sollten neue Mitglieder ihr Profil aussagekräftig gestalten. Nicht nur der gewählte Spitzname, sondern auch ein schönes Bild sind Punkte, die Aufmerksamkeit erregen. Weitere Details, die ein aussagekräftiges Profil ausmachen, sind folgende Punkte:

  • Hobbys
  • Interessen
  • die eigene Lebensphilosophie
  • Ziele und Wünsche.
Partnersuche 50 Plus: Der Liebe noch eine Chance geben

Das eigene Profil sollte Lust auf eine Kontaktaufnahme machen.

Werden all diese Informationen möglichst mit Sorgfalt und Bedacht gewählt, können Profilbesucher schnell herausfinden, ob sich eine Kontaktaufnahme lohnt. So verschwenden Singles bei ihrer Suche nach einem Partner keine unnötige Zeit und können sich ausschließlich mit den Personen austauschen, die zu ihrem Charakter passen.

Dabei ist es vollkommen normal, wenn die erste Zeit des Kennenlernens ausschließlich über Kurznachrichten und Chats erfolgt. Und kommt es dann zu einem ersten Treffen im realen Leben, ist bereits eine gemeinsame Basis geschaffen, auf der sich eine Beziehung aufbauen lässt.

Bildnachweise:

© Unsplash (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

© TXRMTODAY (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

© stevepb (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: