Lebensberatung Praxistipps

Partnerschaftskonflikte: Konflikte in den Persönlichkeiten

Lesezeit: 2 Minuten Uns bewegen Fragen grundsätzlicher Art im Zusammenhang mit Konflikten. Wie definiert man sie, welche Formen gibt es und wie sieht die "Konfliktmechanik" aus, die dahinter steht.

2 min Lesezeit

Partnerschaftskonflikte: Konflikte in den Persönlichkeiten

Lesezeit: 2 Minuten

Was ist ein Konflikt?
Kennen wir alle, erleben wir immer wieder, immer das gleiche, jedes Mal etwas anderes, was soll man da viele Worte machen. Vielleicht ist es jedoch ganz interessant, das Geschehen etwas zu ordnen. Möglicherweise hilft das ja beim Verständnis einiger Vorgänge der Kommunikation und hilft uns auch, Möglichkeiten der Veränderung zu erkennen.

Konflikt heißt Zusammenstoß
Gemeint ist hier die Auseinandersetzung zwischen Personen oder Gruppen. Aber auch der Widerstreit von Motiven innerhalb einer Person wird so genannt. Die meisten Konflikte lösen wir ohne große Schwierigkeiten. In Partnerschaften gelingt dies auch meistens. So hat jedes Paar seine Konfliktstrategien in der Kommunikation gefunden, die sich in der Regel auch bewähren. Aber das ist nicht immer so. Es gibt Strategien, die überhaupt nicht weiterhelfen, sogar zu einem dauerhaften Krieg führen.

Kommunikation und Konflikte in den Persönlichkeiten
Häufig, und darüber werden wir zu reden haben, sind Konflikte innerhalb der Persönlichkeit eines oder beider Partner dafür verantwortlich. Sie werden üblicherweise nicht erkannt und prägen so in unsinniger Weise die Kommunikation mit verheerenden Folgen. Eine Veränderung der Situation ist nicht möglich. Die Basis von einem Konflikt und damit der Kommunikation kann somit recht unterschiedlich sein.

Kriterien der Kommunikation an der Oberfläche
Befassen wir uns zunächst mit den leicht erkennbaren, weil sichtbaren Kriterien der Kommunikation. Sie sind charakterisiert durch unterschiedliche bewusste

  • Vorstellungen
  • Interessen
  • Gefühle
  • Ziele
  • Planungen
  • Haltungen
  • Handlungen
  • Argumentationen
  • Einstellungen
  • Gewohnheiten
  • Ideologien

Arten der Konflikte – innerhalb einer Person
Wir werden noch verstehen lernen, dass die Konflikte innerhalb einer Person eine viel mächtigere Rolle spielen als wir ahnen, die zu entdecken unsere Aufgabe sein wird, wollen wir die Mechanismen der gestörten Kommunikation verstehen und eine Änderung erreichen.

Arten der Konflikte – sinnvolle und unsinnige
Es gibt sinnvolle, notwendige Konflikte, die ausgetragen und gelöst werden müssen und solche, die so sinnvoll sind wie ein Kropf, da sie sich aus Quellen speisen, die man besser versiegen lassen sollte, denn sie führen zu unbrauchbarer, oft destruktiver (zerstörerischer) Kommunikation.

Betrachten wir jedoch zunächst den allgemeinen Ablauf von Auseinandersetzungen, sozusagen die Konfliktmechanik:

  • Ausgangsposition der spezifischen Kommunikation
  • Verfolgen der Ziele
  • Widerstand von der "anderen Seite"
  • Art des Umgangs mit dem Widerstand
  • Lösung anstreben, je nach Umgang mit dem Konfliktpartner

Jetzt wird es richtig wichtig. Wir müssen schauen, wo wir uns persönlich   wiederfinden. Es leuchtet ein, dass die Art wie wir mit Konflikten umgehen das Ergebnis beeinflusst und dass Änderungen eine optimalere Art der Kommunikation   schaffen können und damit die zu erreichenden Ergebnisse verbessern werden. Wer sich mehr mit diesem Thema befassen will, findet Informationen in meinem Buch "Das Ego Projekt – Baustelle Charakter".

Wie geht man mit Konflikten um, wie muss sich die Kommunikation verändern?
Es folgt im nächsten Teil dieser Serie eine allgemeine Qualifizierung der Konfliktstrategien, ohne auf Einzelheiten sowohl der Techniken als auch der Inhalte einzugehen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: