Hobby & Freizeit Praxistipps

Papierblüten basteln: Rote und gelbe Stempel entwerfen und kleben

Papierblüten basteln: Rote und gelbe Stempel entwerfen und kleben
geschrieben von Inge Schubert

Nach dem Anordnen der Blütenblätter verschafft der Stempel Ihren Papier-Blüten das gewisse Etwas. Lesen Sie, wie Sie verschiedene gelbe oder rote Stempel gestalten können. Die verschiedenen Varianten bieten mehrere Gestaltungsmöglichkeiten.

Variante 1: Stempel in Gelb mit kleinen Fransen

  • Schneiden Sie ein kleines Quadrat in feinen Anständen zur Mitte hin ein; zirka 2 Zentimeter.
  • Dann schneiden Sie den entstandenen Fransenrand rund.
  • Falten Sie dieses Gebilde einmal in der Mitte und dann über Kreuz.
  • Kleben Sie die Fransen in der Blüten-Mitte fest. Gut andrücken!
  • Nach dem Trocknen biegen Sie alle Fransen an den Seiten rundherum nach oben.
  • Jetzt wickeln Sie ein kleines Quadrat mit zirka 4 bis 5 Zentimetern Seitenlänge zusammen und falzen diese Rolle der Länge nach an beiden Seiten.
    Zum Falzen eignet sich das Auge der Schere oder ein Falzbein oder ein runder Stift.
  • Nach dem Falzen wickeln Sie das zirka 5 Millimeter breite und 4 bis 5 Zentimeter lange Gebilde von der Seite her zusammen wie eine Luftschlange und kleben das Ende fest.
  • Nach dem Trocknen wird die kleine Luftschlange oder Schnecke in die Mitte des Blütenstempels geklebt.

    Tipp: Hier eignet sich am besten Alleskleber, weil er schnell trocknet und gleich fest wird.

  • Zum Schluss noch einmal die Fransen nach oben biegen.

Variante 2: Stempel für eine rote Blüte mit einer kleinen Schnecke in der Mitte

Bei dieser Variante bildet der innere Kranz von Blütenblättern gleichzeitig auch die Mitte.

  • Die eingeklebten spitzen Ecken dienen als Gestaltungselement.
  • Jetzt rollen Sie mit der roten Motivseite wieder so eine kleine Luftschlange oder Schnecke wie in Variante 1 für die gelbe Blüte.
  • Festkleben und fertig.

Variante 3: Stempel für eine gelbe Blüte als Rosette gestalten

Für diese Variante benötigen Sie kleine Quadrate mit 3 bis 4 Zentimeter Seitenlänge; insgesamt 18 Stück.

  • Hier stellen Sie die Blätter nach der gleichen Vorgehensweise her, wie im 1. Teil: Wunderschöne Blüten aus Papier basteln; unter Schritt 2.
  • Kleben Sie die Mini-Blättchen zu einem Kreis zusammen.
    Kleben Sie eine Reihe mit 9 Blättern. Für die beiden inneren Reihen kleben Sie nochmals 9 Blütenblätter versetzt übereinander.
    Tipp: Für die innere Reihe habe ich die Blättchen am unteren Ende mit der Scher gekürzt.
  • Für die Rosetten-Mitte schneiden Sie 2 Mini-Quadrate; eins mit 1 Zentimeter und eins mit 2 Zentimeter Seitenlänge.
  • Diese Mini-Quadrate schneiden Sie diagonal zur Mitte hin ein und kleben Sie über Kreuz übereinander.

In die Mitte kommt ein noch kleineres Quadrat mit 0,5 Zentimetern für den Abschluss.

Variante 4: Stempel mit ovalen Spitzen für rote Blüten

Bei dieser Variante habe ich 5 ovale Spitzen zugeschnitten, in der Mitte wie Blütenblätter angeordnet und festgeklebt.

  • Schneiden Sie anschließend ein kleines Quadrat von der gemusterten Seite des Motivpapiers an den Ecken und Seiten zirka 1 Zentimeter zur Mitte hin ein.
  • Biegen Sie die Einschnitte ein wenig nach oben; wie bei einem Flügelrad.
  • Kleben Sie das Teil auf und drücken Sie die Mitte gut an.
  • Auch hier kleben Sie in die Mitte eine kleine gewickelte Schnecke wie bei Variante 1; gut andrücken.

Lesen Sie auch die Fortsetzung: Blüten aus Papier: Beispiele für Dekos und Fensterschmuck

Bildnachweis: Ecaterina / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Inge Schubert