Hobby & Freizeit Praxistipps

Ostergeschenke selber basteln

Lesezeit: 2 Minuten Es ist schon wieder soweit: Ostern nähert sich mit großen Schritten. Wer anderen zu diesem Anlass gerne eine Freude machen möchte, sollte sich beeilen. Wir haben ein paar Tipps für selbstgebastelte Ostergeschenke zusammengetragen.

2 min Lesezeit
Ostergeschenke selber basteln

Ostergeschenke selber basteln

Lesezeit: 2 Minuten

Seit Jahrhunderten feiern die Menschen Ostern. Das Fest geht auf uralte heidnische Bräuche zurück und wird heute meist in einem christlichen Kontext betrachtet. Für viele ist es darüber hinaus vor allem ein Familienfest, bei dem es darum geht, seinen Lieben eine Freude zu machen und miteinander Zeit zu verbringen.

Positiver Anlass

Dazu zählen ein festliches Osteressen, natürlich die gemeinsame Ostereiersuche und Geschenke. Immer mehr jedoch hat in den vergangenen Jahren ein Wandel stattgefunden vom friedlichen Familienfest zur kommerziellen Feier. Ähnlich wie an Weihnachten geben manche Unsummen für Präsente aus. Dabei geht der Ostergedanke schnell verloren.

Seinem Ursprung nach geht das Osterfest darauf zurück, den Frühling zu begrüßen. So soll der Name Ostern von dem Namen der Göttin Ostara abgeleitet worden sein. Ihr zu Ehren feierten die Germanen die Tagundnachtgleiche. Ostereier und Osterhase erinnern noch an diesen Brauch.

Im christlichen Glauben markiert Ostern das Ende der Fastenzeit und die Auferstehung des Heilands Jesus Christus. In jedem Fall ist Ostern also ein positiver Anlass, der entsprechend gewürdigt werden kann – auch mit Geschenken.

Geschenkideen zu Ostern

1. Pappmöhre zum Befüllen

Zu Klassikern wie bemalten Ostereiern gesellen sich alljährlich weitere Ideen in die Osterkörbchen, die mit wenigen Handgriffen selbst gebastelt werden können. Wie wäre es beispielsweise mit gefüllten Möhrchen? Diese stellen Sie ganz einfach aus orangefarbenem Pappkarton her, indem Sie diesen drehen wie eine Schultüte. Das Grün der Möhren bildet grünes Krepppapier. Gefüllt werden kann die Möhre nun mit lauter Leckereien, beispielsweise selbst gemachten Plätzchen oder Schokolade.

2. Osterkorb

Für etwas größere Osterkinder bietet sich ein Präsentkorb mit feinen Speisen und einer guten Flasche Wein an. Dafür braucht es nicht viel Vorbereitung, außer vielleicht herauszufinden, was der Beschenkte ganz besonders gerne mag. Das Ganze wird dann in einem hübschen Korb angerichtet und dekoriert.

3. Fotobuch mit Familienbildern

Vor allem für Oma und Opa ist dies eine schöne Idee: ein Fotobuch mit Bildern der ganzen Familie. Schließlich werden die lieben Kleinen so schnell groß! Besondere Freude bereiten Sie, wenn Sie das Album mit eigenen Kommentaren zu den Bildern gestalten. Das wirkt persönlicher als ein komplett gedrucktes Fotobuch. Die Bilder wählen Sie zuvor auf Ihrem Rechner aus und drucken sie auf speziellem Fotopapier.

4. Osterbrot backen

Osterbrot wird extra zum Fastenbrechen gebacken und geht damit auf eine lange Tradition zurück. Das Hefegebäck besteht aus Zucker, Milch, Mehl und Butter sowie einer ordentlichen Portion Trockenobst, beispielsweise Rosinen. Rezepte mit Mengenangaben finden sich im Internet wie Sand am Meer. Wer also nichts verschenken möchte, das nach Ostern eingestaubt im Regal rumsteht, ist mit dieser Geschenkidee in jedem Fall gut beraten.

Bildnachweis: step-film / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):