Essen & Trinken Praxistipps

Ostereier-Diät: Wie gut ist sie wirklich?

Lesezeit: < 1 Minute Passend zu Ostern gibt es jetzt endlich auch die Ostereier-Diät. Bei dieser Diät dürfen Sie bis zu 20 Eiern in der Woche essen. Salat, Gemüse und mageres Fleisch sind aber auch erlaubt. Können Sie also einfach mal so nebenher an Ostern Ihre überflüssigen Pfunde loswerden? Nur durch den Verzehr von ganz vielen bunten Ostereiern?

< 1 min Lesezeit

Ostereier-Diät: Wie gut ist sie wirklich?

Lesezeit: < 1 Minute

Von der Mayo-Klinik empfohlen?

Gerüchte besagen, diese Eier-Diät (auch Eiweiß-Diät genannt) sei von der berühmten Mayo Klinik in den USA entwickelt worden. Die Mayo Klinik hat sich aber inzwischen von diesem  Gerücht distanziert.  

Verzicht auf Kohlenhydrate hier ein Muss

Während der Ostereier-Diät soll größtenteils auf Kohlenhydrate verzichtet werden. Alle Kohlenhydrat-Lieferanten wie Brot, Nudeln, Reis und Kartoffeln sind verboten. Eier, Salat, mageres Fleisch und Gemüse dürfen aber verzehrt  werden.

Die Idee, die dahintersteckt: Ihr Körper muss nun mehr Energie aufwenden, das Eiweiß zu verdauen, als bei der Verdauung von Kohlenhydraten. Sie nehmen ab. Der hohe Eiweißanteil soll dabei helfen Fett abzubauen und die Muskelmasse zu erhalten.

Gesund Abnehmen mit der Ostereier-Diät?

Ernährungswissenschaftler warnen: Werden Eier dauerhaft und übermäßig verzehrt, soll es sogar zu Herz-Kreislauf- und Nierenbeschwerden kommen. Dennoch brauchen Sie nicht in Panik zu verfallen. Der regelmäßige Konsum von ein bis zwei (Oster)eiern pro Tag ist in Ordnung.

Alternativ bietet sich aber eine ausgewogen Ernährung und sportliche Bewegung von ganz alleine an. Dann purzeln die Kilos auf Dauer.

Fazit

Generell ist die Ernährung während einer Ostereier-Diät aber zu einseitig. Besser ist  eine dauerhafte und gesunde Umstellung der Ernährung. Wie bei den meisten Diäten lässt auch hier der Jojo-Effekt  bei der Eier-Diät grüßen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: