Hobby & Freizeit Praxistipps

Originelle Briefumschläge für Ihre private Post

Lesezeit: 2 Minuten Ein persönlicher Brief kann zu den verschiedensten Anlässen auch in Zeiten von SMS, E-Mail und E-Cards noch für Überraschung sorgen. Ob Glückwünsche, Dankschreiben, Einladungen oder wenn Sie Freunden schreiben, so ein Brief bringt immer eine persönliche Nachricht und verdient eine entsprechende Umrahmung. Diese beginnt schon beim Briefumschlag.

2 min Lesezeit
Originelle Briefumschläge für Ihre private Post

Autor:

Originelle Briefumschläge für Ihre private Post

Lesezeit: 2 Minuten

Wollen Sie einen privaten Brief schreiben?

Dem Briefumschlag können Sie Ihre persönliche Note verleihen. Bunte Sticker, einfarbige Umschläge in Rot, Gelb, Grün oder Hellblau und das passende Papier dazu, sorgen für Aufmerksamkeit. Ich zeige Ihnen hier, wie Sie noch andere wunderschöne Briefumschläge selbst anfertigen können.

Material

  • Buntes Papier von Kalenderblättern, Postern, Katalogen oder Geschenkpapier
  • Lineal, Dreieck, Bleistift
  • Bastelschere, Bastelleim
  • Adressaufkleber

Zuschneiden

Schneiden Sie aus dem bunten Papier ein Quadrat zirka 21 x 21 Zentimeter. Dieses legen Sie so vor sich hin, dass Sie oben und unten, rechts und links je eine rechtwinklige Spitze sehen. Knicken Sie die rechte Spitze (Ecke) etwa sechs Zentimeter nach links und die linke Spitze (Ecke) etwa 6 cm nach rechts. In der Mitte erkennen Sie ein Rechteck im Querformat.

Knicken Sie nun die obere Ecke 9 bis 10cm nach unten und die untere Ecke 9cm bis 10 cm nach oben. Als Anhaltspunkt können Sie einen gebräuchlichen weißen Briefumschlag oder eine Briefkarte auf Ihren zugeschnittenen Bogen legen und an den Umrissen entlang das bunte Papier knicken.

Geben Sie der Form noch Schliff

Die entstandene Briefform verfeinern Sie noch. Dazu runden Sie die Stellen, an denen sich die linke und rechte mit der oberen und unteren Lasche treffen, mit der Bastelschere ab. Auch die spitzen Ecken können Sie abrunden, links, rechts und oben. Die untere Spitze muss gekürzt werden und kann ebenfalls eine kleine Rundung bekommen, bevor Sie den Briefumschlag zusammenkleben. Solche Umschläge bekommen Sie wohl kaum zu kaufen.

Platz für die Anschrift

Nun brauchen Sie nur noch einen Aufkleber für die Adresse; fertig ist der Brief. Sorgen Sie noch für den Inhalt, Sie wissen schon, wer einen solchen Brief bekommen soll. Diese Umschläge eignen sich auch sehr gut beim Überreichen von Geschenken.

Seien Sie sicher, die Wirkung ist Ihnen gewiss! Und jeder Umschlag ist ein Unikat!

Hier noch einige Tipps

Wenn Sie wenig Übung haben, können Sie einen Briefumschlag auf das bunte Papier legen und am Briefumschlag entlang den Papierbogen oben und unten waagerecht sowie links und rechts senkrecht knicken. Nun haben Sie schon die Grundform.

Mehr knicken als schneiden

An den vier Ecken sehen Sie je ein kleines Quadrat oder Rechteck. Schneiden Sie dieses diagonal von außen bis zum inneren Punkt, an dem sich die geknickten Linien treffen. Sie können nun die Ecken der einzelnen Laschen jeweils nach innen knicken, so wie beim Einbinden von Schulheften und Schulbüchern. Kleben Sie den Umschlag zusammen.

Vom Unikat zum Duplikat

Wenn Ihnen ein Exemplar besonders gut gefällt, können Sie auch ein Duplikat anfertigen. Mit dem Farbkopierer bedrucken Sie einen weißen Briefumschlag. Als Motiv dient das Original. Allerdings sollten Sie in Kauf nehmen, dass die Farbbrillanz etwas leidet.

Bitten Sie in der Poststelle um einen exakten Stempel

Abgestempelte Briefe brauchen keine Sortiermaschine.

Bildnachweis: fizkes / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: