Lebensberatung Praxistipps

Optimismus: Echte Beispiele für positives Sehen

Im letzten Artikel habe ich Ihnen empfohlen in allem, was Ihnen widerfährt, das Positive zu finden, aber gleichzeitig auch zu bedenken gegeben, dass dies die größte Herausforderung auf dem Weg zum Optimisten ist. Hier finden Sie einige reale Beispiele, die uns allen die Augen öffnen können.

Optimismus: Echte Beispiele für positives Sehen

Optimismus: Beispiele aus dem wahren Leben

Im Internet gibt es eine Seite namens "Gives me Hope" (gibt mir Hoffnung). Dort berichten Menschen von Schicksalsschlägen und wie sie damit umgehen. Auch wenn mir lieber wäre, dass die Seite "Gibt mir Zuversicht" hieße, so ist sie doch ein Quell der Inspiration und kann uns zeigen, dass es immer – immer – eine Möglichkeit gibt, das was uns gerade widerfährt, unter einem anderen Gesichtspunkt zu betrachten.

Alle Beiträge auf dieser Internet-Seite enden mit: GMH, was die Abkürzung für "gibt mir Hoffnung" ist. Ich werde dies hier auch so machen, da ich diese drei Buchstaben regelmäßig empfinde wie einen zuversichtlichen und entschlossenen Schlag mit der Faust auf den Tisch.

Hier noch einmal die Kernbotschaft dieser Serie: Sie haben relativ wenig Einfluss darauf, was das Leben Ihnen über den Zaun wirft. Aber Sie können immer wählen, wie Sie damit umgehen.

Optimismus: Beispiel 1 – Frieden zeigen
Meine Tante Patty war eine außerordentliche Köchin. Nachdem sie über sechs Jahre an Krebs gelitten hat, ist sie kürzlich verstorben. In der Nacht, in der sie starb, ging in der Küche die Glühbirne kaputt.

Mein Onkel Jeff war verwundert: "In über 35 Jahren habe ich kein einziges Mal diese Glühbirne gewechselt."

Ihre Art uns zu zeigen, dass sie ihren Frieden gefunden hat GMH.

Optimismus: Beispiel 2 – Freunde bleiben
Unlängst fand ich heraus, dass ich an einer ernsthaften Erkrankung des Blutes leide.

Ich sprach darüber mit meinem besten Freund und musste schließlich anfangen zu weinen, weil ich solche Angst hatte. "Was, wenn mein Körper irgendwann nicht mehr funktionieren würde? Was, wenn ich den Rest meines Lebens im Rollstuhl verbringen müsste?"

"Nun," sagte mein Freund, "dann bin ich derjenige, der schiebt."

Seine Treue und Zuversicht GMH.

Optimismus: Beispiel 3 – Wer wirklich sieht, kann auch blind sein
Mein Mann David ist seit seiner Geburt blind.

Heute nahm er das Jahrbuch unserer Abgangsklasse zur Hand, blätterte durch die Seiten und sagte: "Auf wenn auch immer ich jetzt zeige, das ist die hübscheste Person auf der ganzen Welt.“

Er zeigte genau auf mein Foto.

Offensichtlich hat er sich wochenlang mit seinen Freunden auf diesen Moment vorbereitet.

David, Du GMH.

Optimismus: Beispiel 4 – Ich kenne sie zwar nicht, aber…
Meine Mutter leidet an Krebs und hat aufgrund der Chemo-Therapie alle Haare verloren.

Vor ein paar Tagen war sie in einem Restaurant mit einer Freundin zum Essen verabredet. Als sie nach Hause kam, erzählte sie mir, dass sie nach dem Essen die Rechnung verlangt hatte. Statt einer Rechnung bekam sie einen handgeschriebenen Zettel von der Belegschaft auf dem stand: "Gute Besserung!"

Menschen, die sich um andere kümmern, selbst wenn sie sie noch nicht einmal kennen GMH.

Bitte bedenken Sie: Alle diese Beispiele sind wahr! In jedem Beispiel hat jemand dem Schicksal getrotzt oder etwas Unerwartetes getan. Keiner hat die Umstände als Vorwand genommen, nichts zu tun. Alle haben ihre Umstände neu geschaffen.

Ich wünsche mir mehr solcher Beispiele. Wenn Sie welche kenne, dann schreiben Sie mir.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: