Computer Praxistipps

Open Source: VLC Media Player

Mit dem VLC Media Player bekommt man einen Open Source Media Player, der alle gängigen Formate ohne Plugins, extra Codes etc. abspielen kann. Damit wird der VLC Media Player zur echten Alternative zum Windows Media Player beim Abspielen von CDs, DVDs und anderen Videos.

Open Source: VLC Media Player

Daneben kann man den VLC Media Player auch als Online Radio oder Online Video Player verwenden. Die Bedienung ist denkbar einfach und die GUI ist intuitiv zu bedienen. Neben den Funktionen eines "normalen" Media Players verbirgt sich hinter dem VLC Media Player noch viel mehr. So gibt es z. B. Funktionen zum Ändern der Abspielgeschwindigkeit, Auswahl von Sprache und Untertitel bei laufendem Video und vieles mehr.

Eine Funktion des VLC Media Player auf die ich hier noch besonders hinweisen möchte ist die Möglichkeit DVDs ohne Menüs abzuspielen. Bei Verwendung des Features, wird die DVD einfach vom Anfang bis zum Ende abgespielt, unabhängig von den Menüs. Das ist vor allem bei Musik DVDs oft sehr hilfreich.

Der für viele Betriebssysteme (Windows, Linux, Mac OS X) verfügbare VLC Media Player kann aber noch viel mehr und es ist kaum möglich, hier alle Funktionen zu beschreiben. Z.B. kann man DVDs als Videostream auf die Festplatte kopieren oder Bilder in einer Slideshow anzeigen lassen.

Fazit zum VLC Media Player
Der VLC Media Player ist ein sehr umfangreiches Werkzeug zum Anzeigen und umwandeln von Multimedia Daten. Dabei ist das Open Source Programm dank einer schlichten Oberfläche einfach zu bedienen und sehr schnell. Damit ist der VLC Media Player das Allround-Genie wenn es um das Abspielen von Multimedia Inhalten geht.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: