Familie Praxistipps

Offene Ganztagsschule: Wer ist eigentlich wie versichert?

Lesezeit: < 1 Minute Der Betrieb einer Offenen Ganztagsschule stellt Schulleiter vor zahlreiche – auch rechtliche Probleme. Die Kinder werden von Honorarkräften, Erzieherinnen, die gegebenenfalls beim Förderverein angestellt sind, und ehrenamtlichen Helfern nach Unterrichtsschluss betreut. Die Betreuung findet, auch während des Ferienprogramms, in den Räumen der Schule statt. Da stellt sich natürlich die Frage: Wie sind all diese Leute eigentlich versichert?

< 1 min Lesezeit

Offene Ganztagsschule: Wer ist eigentlich wie versichert?

Lesezeit: < 1 Minute
Schüler sind über den Unfallversicherungsträger versichert
Die Kinder, die an dem Angebot der Offenen Ganztagsschule teilnehmen, sind – auch während der außerschulischen Betreuung – über den für die Schule zuständigen Versicherungsträger versichert.

Beim Personal ist der Arbeitgeber entscheidend
Stellt der Schulträger beispielsweise Erzieherinnen an, um das Angebot der Offenen Ganztagsschule entsprechend pädagogisch zu gestalten, sind diese beim zuständigen Gemeindeunfallverband versichert. Übernimmt der Förderverein oder ein Elternverein die Organisation der Mittagsbetreuung und wird hierfür Personal eingestellt, muss sich der Verein auch um die ordnungsgemäße Versicherung kümmern. In der Regel ist aber auch hier eine Versicherung über den für den Schulträger zuständigen Gemeindeunfallverband möglich.

Ehrenamtliche sind über Landesunfallkassen versichert
Ehrenamtliche Helfer, die unentgeltlich das Angebot der Nachmittagsbetreuung im Rahmen der Offenen Ganztagsschule unterstützen, sind in der Regel über die Landesunfallkassen unfallversichert. Versichert ist nicht nur die Tätigkeit in der Offenen Ganztagsschule, sondern auch der Hin- und Rückweg.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: