Krankheiten Praxistipps

Obstipation (Verstopfung) und die Psyche

Lesezeit: 2 Minuten Wenn wir tagelang nicht zur Toilette können und dort sogar Telefonate tätigen, da es uns einfach zu lange dauert: Dann handeln wir gegen unseren Körper. Obstipation (Verstopfung) ist meist entweder das Ergebnis moderner Hektik oder einer extrem materiellen Einstellung. Wie Sie Ihre Psyche wieder in die Balance bekommen und damit auch Ihre Verdauung: Das erfahren Sie in diesem Artikel.

2 min Lesezeit
Obstipation (Verstopfung) und die Psyche

Obstipation (Verstopfung) und die Psyche

Lesezeit: 2 Minuten

Obstipation und moderne Hektik

Wenn wir sehr aktiv sind, wird unsere Verdauung verlangsamt. Sind wir also nur noch aktiv – also ohne jedes Innehalten, Ausspannen oder Nachdenken während des Tages – dann wird unsere Darmtätigkeit so weit heruntergeschraubt, dass wir oft nur noch alle zwei Tage auf Toilette gehen können und unter Obstipation leiden. Ich stelle Ihnen nun vier Typen vor, die von Dauerhetze betroffen sind, und Tipps, wie Sie damit umgehen können.

Beschreibung und Tipps bei Obstipation durch Hektik:

Dauerhetze ist nicht nur das Ergebnis von Druck durch Familie oder die Arbeit. Wir treiben uns oft auch selbst zur Hektik an, da wir glauben, nur dadurch wichtig zu sein. Fragen Sie sich daher selbst: Muss ich mich wirklich immer in den Vordergrund stellen? Warum kann ich nichts an meine Mitmenschen abtreten?

Typ 1: Die Ruhelosigkeit dieses sensiblen Menschen soll seine Angst überspielen, über sich selbst nachzudenken. Erforschen Sie sich: Wovor haben Sie Angst, wenn Sie zur Ruhe kämen?

Typ 2: höchste Unruhe mit emotionalen Zwängen. Erforschen Sie sich: Welchen Mitmenschen wollen Sie gefühlsmäßig unter Druck setzen und warum?

Typ 3: Ein ruheloser Kämpfer, der auch nachts aktiv ist und überhaupt nicht mehr loslassen kann; oft Männer. Erforschen Sie sich: Was glauben Sie, nachts zu versäumen? Warum kämpfen Sie so exzessiv?

Typ 4: Alleinstehende Geschäftsfrau mit riesigem täglichem Pensum, weil Sie auch noch die Kinder fernsteuert. Erforschen Sie sich: Warum haben Sie kein Vertrauen in Ihre Kinder? Was war Ihr Anteil daran, dass der Erzeuger Ihrer Kinder damals vor Ihnen geflohen ist?

Obstipation und Geiz

Es gibt Kinder, die ungern auf Toilette gehen, weil sie dann etwas hergeben sollen, das ihnen gehört. Wir sprechen also von Besitz. Wird diese Haltung in das Erwachsenenleben transportiert, dann ist es eine sehr materielle Einstellung, die beim eisernen Sparwillen beginnt und bis zum Geiz reicht. Hier gibt es ebenfalls 4 Typen mit einer solchen Lebenshaltung.

Beschreibung und Tipps bei Obstipation durch Geiz:

Der erste Typ mag keine Veränderungen und bewegt sich ungern. Er investiert viel Liebe in sein Haus und bastelt gern in der Garage. Die Unbeweglichkeit leistet seiner Obstipation Vorschub. Vor welcher Veränderung hat er Angst?

Typ 2 mag ebenfalls keine Bewegung, braucht sehr viel Sicherheit und er sieht seinen Stuhlgang als „Wertgegenstand“ an. Erforschen Sie sich: Was genau gibt Ihnen diese Sicherheit? Welche anderen Sicherheiten könnte es sonst geben?

Nummer 3 ist eine praktische, brünette Frau, die oft recht apart aussieht. Sie kann aber auch etwas verschroben sein, wenn sie im Hochsommer Wollsachen trägt. Diese Dame hat Verstopfung, weil sie als Selbständige 24 Stunden lang ihr materielles Wohl im Auge behalten muss. Und das Problem ist das Muss.

Typ 4 sind Menschen der bürgerlichen Mitte, pflichtbewusst und mit wertvollen Weinen im Keller. Erforschen Sie sich: Wenn Sie durch einen Brand alles verlieren würden, was wäre dann? Wie sähe die Veränderung innen und außen aus?

Wenn Sie sich diesen Fragen öffnen und Antworten suchen, wird es Ihnen helfen das Problem Ihrer Obstipation zu lösen.

Bildnachweis: petzshadow / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: