Praxistipps Reisen

Oak Park: Der schönste Vorort Chicagos

Lesezeit: 2 Minuten Oak Park, der malerische Vorort Chicagos, ist nicht nur für seine imposanten Bauten und prächtigen Herrenhäuser aus viktorianischer Zeit bekannt, sondern vor allem für "seinen" berühmten Sohn, den Schriftsteller und Nobelpreisträger für Literatur Ernest Hemingway, auf den der Ort bis heute stolz ist.

2 min Lesezeit

Autor:

Oak Park: Der schönste Vorort Chicagos

Lesezeit: 2 Minuten

Hemingway wurde 1899 in Oak Park geboren und lebte bis zu seinem 18. Lebensjahr in dem kleinen Städtchen.

Auch ein "Zugezogener" verhalf Oak Park zu Ruhm: Der berühmte Architekt Frank Lloyd Wright zog 1889 im Alter von 22 Jahren aus Chicago nach Oak Park und entwickelte hier in den folgenden zwei Jahrzehnten seine berühmte "Prairie School", von denen 25 Gebäude, die größte Sammlung seiner Arbeit an einem Ort, in Oak Park stehen.

Ernest Hemingway Museum and Birthplace in Oak Park, Chicago – ein Highlight für Hemingway Fans
In Hemingways Geburtshaus, einer viktorianischen Villa mit runden Türmchen in der von Bäumen gesäumten North Oak Park Avenue 200, sind Objekte aus seiner Kindheit und Jugend, darunter sein Tagebuch, ausgestellt. Im nicht weit davon entfernten Hemingway-Museum, in der North Oak Park Avenue 339, befindet sich eine umfassende Ausstellung über das Leben des Nobelpreisträgers.

In zahlreichen Dokumenten, persönlichen Briefen, Fotos, Kriegsreporteruniformen, Gegenständen und nicht zuletzt Filmen gibt das Museum nicht nur Zeugnis über Hemingways Leben als Schriftsteller, sondern auch über sein Leben als Reporter und Kriegsberichterstatter im Ersten und Zweiten Weltkrieg sowie im Spanischen Bürgerkrieg, über sein Leben als Großwildjäger, Hochseefischer und Abenteurer.

Frank Lloyd Wright in Oak Park, Chicago
Der berühmteste Architekt Amerikas lebte und arbeitete zwischen 1889 und 1909, den ersten zwanzig seiner siebzig Jahre dauernden Karriere, in Oak Park . Hier entstand das erste Beispiel seines "Prairie Styles".

Wright konstruierte zahlreiche Häuser der kleinen Gemeinde, einschließlich seines eigenen in der Chicago Avenue 951. Im typischen Stil der "Prairie Houses" passt sich das Gebäude flach der Landschaft des Mittleren Westens an, sind die Innenräume offen gestaltet und werden die verwendeten Naturmaterialien offen zur Schau gestellt.

Wright entwarf den Unity Temple in der Lake Street, ein Kirchengebäude der   Unitarier, das zwischen 1905 und 1908 entstand und mit einer damals ungewöhnlichen Methode aus verstärktem Gussbeton errichtet wurde. Ihm galt die Kirche als einer seiner wichtigsten Bauten, ein Meisterwerk kraftvoller Schlichtheit mit funktionalen Verzierungen – der erste Ausdruck einer völlig neuen Architektur.

Mehrere weit bekannte Architekten und Künstler arbeiteten damals mit Wright in dessen Studio in Oak Park zusammen. Unzählige Gebäude in Oak Park wurden durch andere Architekten der Prairie School, wie zum Beispiel George W. Maher,   entworfen. Dieser baute 1897 das "Pleasant Home" am südlichen Stadtrand von Oak Park, eine 30-Zimmer-Villa im Stil der Prairie School. Das Haus ist aufgrund seiner außergewöhnlichen Glaskunst und der Bleiglasfenster eine Sehenswürdigkeit an sich.

Das "Frank Lloyd Wright Home and Studio" steht Besuchern an sieben Tagen der Woche zur Besichtigung offen (siehe ).

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: