Praxistipps Verein

Nutzungsdauer von Vereinsräumlichkeiten und Sportstätten erweitern

Lesezeit: 2 Minuten Viele Vereine stehen vor Engpässen bei ihren räumlichen Kapazitäten. Gründe können zu viele Mitglieder sein oder ein zu großes Angebot an Aktivitäten gemessen an den räumlichen Gegebenheiten. In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie Sie die Nutzungsdauer Ihrer Sportstätten und Vereinsräume erweitern können.

2 min Lesezeit

Nutzungsdauer von Vereinsräumlichkeiten und Sportstätten erweitern

Lesezeit: 2 Minuten

Um Engpässe bei der Raum- bzw. Sportstättenbelegung zu beseitigen, gibt es zwei verbreitete Methoden.

  • Steigung der Effizienz
    Wie können Sie rein organisatorisch und vom Ablauf her mehr Kurse und Aktivitäten für Ihre Mitglieder in den aktuell zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten und Sportstätten anbieten. Wenn Sie mehr über die Steigerung der Nutzungseffizienz von Sportstätten & Co. erfahren möchten, klicken Sie einfach auf den folgenden Link: Zum Artikel
  • Erweiterung der Nutzugsdauer
    Diese möchte ich Ihnen gerne in diesem Artikel näher bringen.

Wartung & Säuberung

Die Wartung und Säuberung der Sportstätten sollte dann erfolgen, wenn der Verein die Räumlichkeiten wirklich nicht benötigt. Verkürzen Sie die Nutzungsdauer nicht, indem Sie ungeeignete Instandhaltungszeiten planen.

Sonn- und Feiertage

Viele Vereine schließen an Sonn- und Feiertagen ihren Betrieb. Hier geht ebenfalls Potential verloren, Engpässe zu vermeiden. Es gibt mit Sicherheit Feiertage, an denen es nicht angebracht ist, geöffnet zu haben. Bei den meisten Brückentagen etc. ist dies in der Regel nicht der Fall. Die Nutzungsdauer Ihrer Anlagen kann somit erweitert werden. Ein Ausweichen der Kurse auf andere Tage ist somit nicht nötig.

Kooperationen

In Ihrem Einzugsbereich können ebenfalls Kooperationen abgeschlossen werden. Vielleicht hat ein befreundeter Verein andere Nutzungszeiten als Ihrer. Dann können Sie die Aktivitäten auf beide Anlagen verteilen. Eine WIN-WIN-Situation für alle Beteiligten also. 

Nachtangebote

Haben Sie eine so hohe Nachfrage, sollte man sich tatsächlich überlegen, die ein oder andere Nachtveranstaltung einzuführen. Damit ist nicht gemeint, dass um 3 Uhr Nachts eine Sportveranstaltung oder eine Theaterprobe stattfindet. Es geht vielmehr um die Verlegung der Aktivitäten und Kurse, sofern dies natürlich auch für Ihre Mitglieder akzeptabel ist, in den späten Abend hinein. Sie erweitern somit einfach die Öffnungszeiten. Dabei sollte aber unbedingt auf die kommunalen Bestimmungen geachtet werden, z. B. in Punkto Lärmschutz.

Egal für welche Mittel und Wege Sie sich auch entscheiden. Existieren Engpässe, muss gehandelt werden. Sicherlich ist nicht jeder meiner Tipps für jeden Verein sinnvoll. Suchen Sie sich einfach das passende für Ihren Verein heraus.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: