Krankheiten Praxistipps

Nutzen Sie Sägepalme gegen Beschwerden beim Wasserlassen

Lesezeit: 1 Minute Etwa jeder dritte Mann ab 50 Jahren leidet unter Prostata-Beschwerden. Welche Gründe gibt es dafür? Warum können Sägepalmenfrüchte, auch Sabal genannt, dagegen helfen? Lesen Sie diesen Artikel und erfahren Sie, was Sie gegen Ihre Beschwerden beim Wasserlassen tun können.

1 min Lesezeit
Nutzen Sie Sägepalme gegen Beschwerden beim Wasserlassen

Nutzen Sie Sägepalme gegen Beschwerden beim Wasserlassen

Lesezeit: 1 Minute

Mit fortschreitendem Alter nehmen die Entleerungsstörungen der Blase in den meisten Fällen zu. Je älter die Betroffenen sind, desto ausgeprägter werden meist die Beschwerden in der Harnblase. Die Männer klagen über nächtlichen Harndrang und einen verzögerten oder abgeschwächten Harnstrahl. Sie können ein so genanntes Harnstottern haben, viele klagen auch über ein Nachträufeln des Harns und einer Restharnbildung.

Was sind die Ursachen für die Beschwerden beim Wasserlassen?

Die Gründe für die Beschwerden sind eine gutartige Prostatavergrößerung, die auch als „benigne Prostatahyperplasie“ bezeichnet wird. Normalerweise hat die Prostata die Größe und Form einer Kastanie. Sie sitzt unterhalb der männlichen Harnblase und umschließt dabei ringartig die Harnröhre. Vergrößert sich nun die Prostata, entsteht auf die Harnröhre ein Druck und verursacht die entsprechenden Beschwerden. Auch sexuelle Einschränkungen können durch die Prostatavergrößerung auftreten.

Zahlreiche Studien konnten die Wirksamkeit der Sägepalme belegen

Sabal – so wird die Sägepalme auch genannt –  hat im Gegensatz zu chemischen Substanzen, die sogar Impotenz und Depressionen verursachen können, so gut wie keine Nebenwirkungen. Sabal reduziert die Beschwerden beim Wasserlassen deutlich, Entzündungen und Störungen im Hormon- und Enzymgleichgewicht können behoben werden. Zudem hat die Sägepalme eine positive Wirkung auf die männliche Potenz. Der Wirkstoff ist pflanzlichen Ursprungs (amerikanische Beerenfrucht) und kann rezeptfrei gekauft werden.

Was sollten Sie bei der Anwendung von Sägepalm-Arzneimitteln beachten?

Es ist wichtig, dass Sie sich genau an die Einnahmevorschriften auf dem Beipackzettel des Arzneimittels halten. Die Sabal-Präparate müssen hoch genug dosiert werden, sonst können sie unwirksam sein.
Wichtig ist auch, dass Sie vor der Einnahme vom Arzt abklären lassen, woher Ihre Beschwerden beim Wasserlassen kommen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, wenn Sie Arzneimittel mit einem Sägepalmextrakt einnehmen möchten.

Tipp: Nehmen Sie Präparate mit Sabal über mehrere Monate ein, Studien haben belegt, dass eine deutliche Verbesserung der Symptome nach etwa einem halben Jahr eingetreten ist.

Bildnachweis: vchalup / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):