Gesundheit Praxistipps

Nutzen Sie diese Tipps für Ihre Hautpflege im Skiurlaub

Lesezeit: 2 Minuten Die Haut zeigt sich im Winter meistens nicht von ihrer schönsten Seite, da sich der Hautstoffwechsel in der kalten Jahreszeit dramatisch verschlechtert. Dies fühlen viele Menschen besonders im Skiurlaub, weil sie sich bei eisigen Minustemperaturen ganztägig an der frischen Luft aufhalten. Daher ist eine geeignete Hautpflege im Skiurlaub besonders wichtig.

2 min Lesezeit
Nutzen Sie diese Tipps für Ihre Hautpflege im Skiurlaub

Nutzen Sie diese Tipps für Ihre Hautpflege im Skiurlaub

Lesezeit: 2 Minuten

Vor dem Gang auf die Piste sollten Sie Ihre Haut mit einer fetthaltigen Creme sowie einem Sonnenschutzprodukt vor dem Austrocknen schützen.

Keine Feuchtigkeitscreme auftragen!

Abzuraten ist von der Verwendung einer Feuchtigkeitscreme, die über einen hohen Wasseranteil verfügt, denn dies kann bei Minustemperaturen gefährlich sein. Sie kann auf der Haut eine dünne Eisschicht bilden, unter der zum Teil extreme Kälteschäden entstehen. Generell sollte darauf verzichtet werden, im Winter die Creme für den Sommer zu verwenden, da die Produkte meist viel Wasser enthalten.

Ebenso müssen die Lippen in Bezug auf die Hautpflege im Skiurlaub vor dem eisigem Wind sowie den Sonnenstrahlen geschützt werden. Hierfür sind spezielle Lippenpflegestifte gut geeignet. Wenn Sie abends Ihre Lippen dick mit Honig bestreichen, werden sie zusätzlich gepflegt.

Unbedingt an Sonnenschutz denken

In Bezug auf den Sonnenschutz ist die Hautpflege im Skiurlaub sehr wichtig, denn für die Haut ist zu viel Sonne purer Stress, insbesondere in den Bergen. Auch die Wintersonne hat viel Kraft und die UV-Strahlung steigt schließlich pro 1.000 Höhenmeter um circa 15 bis 20 Prozent. Dazu kommen noch die gefährlichen Lichtreflexionen aufgrund von Eis und Schnee, wodurch die Strahlung ganz besonders intensiv ist.

Daher macht eine vernünftige Creme mit einem hohen Lichtschutzfaktor zweifellos einen großen Sinn, denn es sind im Skiurlaub grundsätzlich vor allem zwei Aspekte sehr bedeutsam: Ein wirksamer Kälteschutz sowie ein ordentlicher Lichtschutzfaktor. Generell gilt, dass Menschen mit einem hellen Hautton, blonden oder roten Haaren sowie blauen Augen besonders lichtempfindlich sind.

Wellness im Skiurlaub

Die optimale Hautpflege im Skiurlaub kann dank eines ausgiebigen Verwöhnprogramms dazu führen, dass der Winterurlaub zum echten Wellnesstrip wird. Nach dem Skifahren ist hierfür ein wärmendes und wohltuendes Schaumbad besonders gut geeignet. Im Anschluss gibt eine reichhaltige Bodylotion der Haut des Körpers die nötige Feuchtigkeit wieder.

Auch die trockenen Hände und Füße sollten bei der Hautpflege im Skiurlaub nicht vergessen werden. Diese können ebenso mit einer fetthaltigen Creme behandelt werden. Durch eine pflegende Gesichtsmaske wird die Haut mit wichtigen Nährstoffen versorgt und sie darf sich zudem über einen strahlenden und gesunden Teint freuen. Wer den Skiurlaub besonders genießen möchte, lässt sich im Hotel zu einer wärmenden Massage einladen.

Bildnachweis: yanlev / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: