Gesundheit Praxistipps

Nutzen Sie diese drei Ideen für Schneemann-Rezepte

Lesezeit: 2 Minuten Möchten Sie diese Weihnachten etwas Besonderes für Ihre Familie zubereiten? Versuchen Sie dann unsere Rezepte! Wir alle wissen, wie gern Kinder und auch Erwachsene im Winter einen Schneemann bauen – wie wäre es da, wenn Sie diesen in Ihrer eigenen Küche basteln würden? Probieren Sie daher diese drei Schneemann-Rezepte.

2 min Lesezeit

Nutzen Sie diese drei Ideen für Schneemann-Rezepte

Lesezeit: 2 Minuten

Die folgenden drei Schneemann-Rezepte lassen sich einfach zubereiten und schmecken wunderbar.

Schneemann aus Topfenknödeln

Wie schon der Name ankündigt, basiert diese Idee auf dem Rezept für Topfenknödel, die in weißer Glasur gedippt und dann mit dunkler Glasur verziert werden. Sie sehen bezaubernd aus und sind auch eine leckere Speise.

Zutaten:

  • 500 g Quark
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Mehl
  • Öl zum Braten
  • dunkles Piping Gel
  • 1 oder 2 Kiwis

Für die weiße Glasur:

  • 4 Tassen Puderzucker
  • 1 Tasse Backfett
  • 2 Esslöffel Wasser
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt

Zubereitung dieses Schneemann-Rezepts:

  1. Quark, Eier, Zucker, Salz, Vanillezucker und Zitronensaft in eine große Schüssel geben und mit einem Löffel zu einem Teig mischen.
  2. Das Mehl zugeben und gut umrühren, bis der Teig nicht mehr klebrig ist.
  3. Auf den Tisch Backpapier legen und darauf Mehl streuen. Einen Esslöffel Teigmasse auf das mit Mehl bestreute Backpapier legen und einen dicken Ring formen. Einen halben Esslöffel Teigmasse nehmen und einen kleineren Knödel formen. Mit dem Rest des Teigs weitere Ringe und kleine Knödel bilden.
  4. In einer tiefen Pfanne Öl erhitzen und dann die Teigformen darin braten. Auf beiden Seiten braun werden lassen. Sobald sie fertig sind, auf einen mit Servietten bedeckten Teller legen, um das überschüssige Öl abzulassen.

Weitere Zubereitung:

  • Für die weiße Glasur: Puderzucker, Backfett, Wasser und Vanilleextrakt in eine große Schüssel geben und mit einem Mixer für 5 Minuten gut durchmischen.
  • Um den Schneemann zu formen: Teigformen in die weiße Glasur dippen. Die kleineren Teigformen auf die Größeren legen und trocknen lassen.
  • Für den Hut: Mit dem dunklen Piping Gel das Gesicht zeichnen und ein Wirbel als Hut formen. Sie können auch die Kiwi in kleine, runde Stücke verschiedener Größen schneiden. Das kleinere Stück auf das größere legen.

Fertig!

Schneemann-Rezepte: Schneemannkopf auf Keksen

Die Idee ist einfach: Kekse zubereiten und sie dann mit einem Schneemanngesicht verzieren. Dazu brauchen Sie:

  • 1 Ei
  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 100 g Puderzucker
  • 200 g Butter
  • dunkles Piping Gel
  • M&M Bonbons

Für die weiße Glasur:

  • 4 Tassen Puderzucker
  • 1 Tasse Backfett
  • 2 Esslöffel Wasser
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  1. Kekse zubereiten: Zutaten in einer großen Schüssel mischen. Das Gemisch zu einem Teig verarbeiten und 30 Minuten kühl stellen. Den Teig dann ausrollen und Kekse formen oder ausstechen. Bei 170 Grad im vorgeheizten Ofen 8 bis 12 Minuten backen.
  2. Kekse verzieren: Die weiße Glasur (siehe erstes Rezept) mit einem Messer auf die Kekse streichen und trocknen lassen. Drei M&M Bonbons für die Augen und die Nase wählen und einen Mund und Hut mit dem dunklen Piping Gel zeichnen.

Brötchen mit schmelzendem Schneemann

Einen schmelzenden Schneemann kann man leicht als Imbiss zubereiten. Die Zutaten dafür sind leicht verfügbar – wahrscheinlich haben Sie die meisten von ihnen schon im Haus:

  • Brotscheiben
  • Sahne oder Joghurt
  • Rosmarinblätter
  • Frühkartoffeln
  • Pfefferkörner
  • 1 Knoblauchknolle, getrennt und geschält
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • eine Prise Salz
  • ein paar Oliven
  • 1 Möhre
  1. Kartoffeln rösten: Kartoffeln und Knoblauch in eine Bratpfanne legen und darüber das Öl geben. Noch mit Rosmarin und Salz bestreuen. Den Ofen auf 200 ° C vorheizen und die Kartoffeln backen, bis Sie golden werden – ungefähr 25 Minuten.
  2. Schmelzender Schneemann: Brotscheibe mit Sahne oder Joghurt bestreichen. Eine geröstete Kartoffel darauf legen. Die Kartoffel mit zwei Pfefferkörner als Augen verzieren und mit einem Zahnstocher den Mund formen. Eine Olive halbieren und eine Hälfte auf der Kartoffel als Hut setzen. Möhre klein zerstückeln und ein kleines Stück als Nase verwenden. Rosmarinblatt auf der Brotscheibe legen und servieren!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: