Familie Praxistipps

Nutzen Sie diese Dekorations-Ideen für Ihre Halloweenparty

Lesezeit: 2 Minuten Halloween, das beliebte Fest der Gespenster und Hexen, ist bald wieder da. Aber was wäre die Halloween-Nacht ohne die typischen Dekorationen und Kostüme, die eine richtig schöne Halloween-Stimmung schaffen? Hier finden Sie ein paar Ideen, die für Spaβ an dem "Tag vor Allerheiligen" sorgen.

2 min Lesezeit
Nutzen Sie diese Dekorations-Ideen für Ihre Halloweenparty

Nutzen Sie diese Dekorations-Ideen für Ihre Halloweenparty

Lesezeit: 2 Minuten

Das große Ziel bei Halloween ist, durch schreckenerregende Kostüme oder eine spukige Dekoration eine echt gruselige Atmosphäre. Kindern macht es Spaβ und Erwachsene haben die Gelegenheit, der täglichen Routine zu entfliehen. Diese lustigen Halloween-Dekorationsideen werden Ihre Untoten-Party beleben.

Spinnenweben basteln

Spinnen und Spinnenweben garantieren Grusel zu jeder Zeit. Sie müssen aber keine echte Spinnen dafür suchen, wir zeigen Ihnen wie Sie Spinnweben selbst herstellen können.

Sie brauchen:

  • 4 Stäbchen oder Zweige 30-40 cm lang
  • eine schwarze Schnur
  • getrocknete Blätter
  • eine Plastik-Spinne

Stellen Sie die Zweige oder Stäbchen wie die Speichen eines Rades auf und verbinden Sie diese mit der schwarzen Schnur, so dass sie sich nicht bewegen können. Beginnen Sie dann mit derselben Schnur das Spinnennetz zu weben, indem Sie jeden Zweig einmal binden, so dass die Schnur nicht entgleitet.

Am Ende schmücken Sie das Netz mit den getrockneten, bunten Blättern und legen die Spinne auf das Netz. Stellen Sie dann Ihre Bastelei am Fenster oder Wände zur Schau.

[adcode categories=“familie,kinder,bastelideen“]

So schnitzen Sie einen Kürbiskopf

Wer kennt nicht Jack-o‘-lantern? Die Kürbislaterne ist nicht nur eine gruselige Dekoration, sondern ein echtes Symbol des Halloweens. Es hat seine eigene Geschichte und sollte bei keiner Halloween-Party fehlen.

Um einen Kürbiskopf herzustellen, brauchen Sie:

  • einen Kürbis (je gröβer, umso besser)
  • ein Messer
  • einen Löffel

Schneiden Sie mit dem Messer den oberen Teil des Kürbisses in der Form eines Deckels ab. Anschließend nehmen Sie den Deckel ab und verwenden den Löffel, um den Kürbis auszuhöhlen. Danach kann die Arbeit an der Kürbisfratze beginnen. Sie können dabei einfach Ihrer Fantasie freien Lauf lassen oder Inspiration im Internet finden.

Wie geht eigentlich die Geschichte des berühmten Kürbiskopfes?

Lesen Sie hier die Legende von Jack O’Lantern, sowie weitere Tipps zum Basteln an Halloween.

Jack’s Kopf kann auch noch anders verwendet werden: Der ausgehöhlte Kürbis kann zu einer leckeren Kürbis-Bowle verarbeitet werden. Dazu formen Sie aus dem Fruchtfleisch kleine Kugeln und lassen diese mit Zitronen und Zucker ziehen lassen. Mischen Sie das Ganze mit Wein und stellen Sie es dann einige Stunden kalt, bevor Sie die Bowle servieren.

Weitere Schmuckideen

  • Eine einfache Abschreckmethode ist die Gruselhand in der Bowle. Dazu brauchen Sie eine einen einfachen Gummihandschuh, den Sie mit Wasser füllen und im Kühlschrank einfrieren. Die gefrorene Hand legen Sie dann in die Bowle.
  • Gespenster sind auch einfach zu gestalten. Nehmen Sie hierzu weiβe Tücher oder Bettlaken, je nachdem wie groβ Ihre Gespenster sein sollen, und schneiden Sie Gesichter aus oder malen Sie welche auf das Laken. Die Gespenster können dann ans Fenster oder vor die Tür gehängt werden.
  • Realistisches Blut passt bestens zu Halloween. Zur Herstellung benötigen Sie Wasser, rote Lebensmittelfarbe und Zuckerrüben-Sirup. Mit dem „Blut“ können Sie auch die Form einer Hand auf das Fenster malen.

Lesen Sie auch unseren Beitrag zu Halloween in der USA.

Bildnachweis:  and.one / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: