Lebensberatung Praxistipps

Nutzen Sie diese 4 Schreibtischübungen zum Locker werden2 min read

Reading Time: 2 minutes Ein Schreibtischjob strengt nicht nur die Augen an, sondern führt aufgrund mangelnder Bewegungen zu Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich. Mit einfachen Schreibtischübungen können Sie im Büro für Entspannung sorgen und Kopfschmerzen, sowie Rückenleiden vorbeugen.

2 min Lesezeit
Nutzen Sie diese 4 Schreibtischübungen zum Locker werden

Nutzen Sie diese 4 Schreibtischübungen zum Locker werden2 min read

Reading Time: 2 minutes

Im Büro fit zu bleiben ist nicht schwer und Sie werden merken, dass die körperliche Fitness sich positiv auf Ihre Leistung und Aufnahmefähigkeit auswirkt.

Vier Schreibtischübungen die im Arbeitsalltag integrierbar sind

Da vor allem der Nacken- und Schulterbereich durch die gebückte Haltung am Schreibtisch stark beansprucht werden, gilt „Schulterkreisen“ als eine der wichtigsten und hilfreichsten Lockerungsübungen. Dazu bringen Sie die Oberarme in eine geradlinige Position mit den Schultern und legen die Hände auf Ihren Schultern auf. Nun kreisen Sie mit den Schultern je zehn Mal nach vorne, sowie zehn Mal in die entgegengesetzte Richtung und schütteln die Arme anschließend aus.

Für die zweite Übung, den Drehsitz, schlagen Sie die Beine übereinander. Wenn Sie das rechte Bein über das Linke schlagen, drehen Sie den Oberkörper in die entgegengesetzte Richtung und legen den rechten Arm über die Stuhllehne, während Sie mit der linken Hand das Knie nach links drücken und dabei die Beinmuskeln anspannen. Der Drehsitz gehört zu den Schreibtischübungen, mit denen Sie den Schulterbereich und die Beine gleichermaßen beanspruchen und für gestärkte Rückenmuskeln sorgen.

Eine sehr beliebte und durchaus entspannende Übung ist die Kutscherhaltung. Setzen Sie sich dazu mit gekrümmtem Rücken auf Ihren Bürostuhl und legen die Arme locker auf Ihre Knie, während sich die Hände berühren. Harren Sie in dieser Position etwa 10 Sekunden aus, ehe Sie sich aufrichten und den Rücken durchstrecken. Die Übung wiederholen Sie 5 Mal und lockern durch den Wechsel von Anspannung und Entspannung die Rückenmuskulatur und Nackenverspannungen.

Schreibtischübungen die locker machen

Zu den bekanntesten Schreibtischübungen gehört das Äpfel pflücken. Dazu stehen Sie auf und heben die Arme über Ihren Kopf. Abwechselnd öffnen und schließen Sie Ihre Hände, während Sie mit den Armen „Pflückbewegungen“ machen und dabei sowohl die Schultern, wie auch den Rücken und die Armmuskulatur beanspruchen. Führen Sie diese Schreibtischübungen nicht erst bei einer spürbaren Verspannung, sondern in Regelmäßigkeit alle zwei Stunden während der Tätigkeit im Büro durch.

In weniger als 5 Minuten fühlen Sie sich wieder fit und können sich ohne Schmerzen und Verspannungen auf Ihre Arbeit konzentrieren. Die sitzende Tätigkeit wird im Bezug auf die körperliche Belastung oftmals verkannt und kann Ihre Gesundheit auf Dauer schädigen. Viele im Büro tätige Menschen klagen über andauernde Kopfschmerzen und Spannungsschmerzen, die nicht mit der Belastung der Augen am PC, sondern mit verspannten Muskeln durch eine falsche und einseitige Beanspruchung des Körpers auftreten.

Schreibtischübungen erfordern keinen großen Zeitaufwand und setzen keine hohe Fitness voraus. Sie entspannen und beugen Rückenleiden vor, die im Büro sehr häufig entstehen und die Arbeit zur Tortur machen.

Bildnachweis: VadimGuzhva / stock.adobe.com