Computer Praxistipps

Nutzen Sie diese 3 kostenlosen Sicherheitsprogramme von Windows 10

Lesezeit: 2 Minuten Windows 10 kommt nicht nur mit mehr Bedienkomfort, beispielsweise durch das wiederbelebte Start-Menü. Auch an den Sicherheitsfunktionen haben die Entwickler gearbeitet und so ein Paket geschnürt, dass Sie vor Datenverlust und Schadprogrammen effektiv schützt. 3 kostenlose Sicherheitsprogramme stelle ich Ihnen in diesem Beitrag vor.

2 min Lesezeit

Nutzen Sie diese 3 kostenlosen Sicherheitsprogramme von Windows 10

Lesezeit: 2 Minuten

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen 3 kostenlose Sicherheitsprogramme von Windows 10 vorstellen: den Adware-Scanner, den Windows Defender und die Firewall von Windows 10. Nach manueller Aktivierung des Adware-Scanners ist dieser Teil des Windows Defender. Wichtig zu wissen ist, dass der Windows Defender nur dann eingesetzt werden kann, wenn Sie keinen anderen Virenschutz auf Ihrem Computer installiert haben, denn der Windows Defender wird nach Installation eines Antivirusprogramms von einem Dritthersteller automatisch deaktiviert, um das Programm nicht zu behindern.

Kurz: Die Nutzung des Adware-Scanner und des Windows Defender kommt für alle in Frage, die allein auf die Abwehrmechanismen von Windows setzen.

So nutzen Sie die 3 kostenlosen Sicherheitsprogramme von Windows 10

1. Adware-Scanner

Viele Programmierer von kostenlosen Tools integrieren in Ihre Programme sogenannte Adware. Dabei handelt es sich um mehr oder weniger penetrante Software, die Werbung einblendet. Manche Adware-Programme sind auch nur dazu da, um Daten auf Ihrem Rechner auszuspähen. Mit dem Adware-Scanner von Windows 10 können Sie dies verhindern. Der Adware-Scanner ist allerdings in der Voreinstellung nicht aktiviert. So richten Sie das Sicherheitsprogramm ein:

  1. Drücken Sie die Tastenkombination "Windows"-Taste + "R". Im folgenden Dialogfenster geben Sie "regedit" gefolgt von der Eingabetaste ein. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage mit einem Klick auf "Ja".
  2. Auf dem Bildschirm wird jetzt der Registrierungs-Editor von Windows 10 angezeigt. Um den Adware-Scanner zu aktivieren, navigieren Sie in der Baumstruktur auf der linken Seite des Fensters zu "HKEY_LOCAL_MACHINE/SOFTWARE/Policies/Microsoft/Windows Defender".
  3. Führen Sie jetzt einen Rechtsklick auf einer freien Stelle im rechten Teil der Programmoberfläche aus. Aus dem Aufklappmenü wählen Sie den Eintrag "Neu/Schlüssel" aus. Benennen Sie den neuen Eintrag jetzt mit "MpEngine". Klicken Sie den neuen Eintrag jetzt mit der rechten Maustaste an und wählen Sie aus dem Aufklappmenü den Befehl "Neu/DWORDWert (32-Bit)" aus. In der rechten Fensterhälfte erscheint jetzt ein neuer Eintrag. Benennen Sie diesen mit "MpEnablePlus". Klicken Sie den zuletzt erstellten Eintrag nur doppelt an und ändern Sie den vorgegeben Wert von "0" auf "1". Bestätigen Sie die Änderung mit einem Klick auf "OK". Nun ist der Adware-Scanner aktiviert.

2. Windows Defender

Wenn der Defender aktiviert ist, werden Sie vom System benachrichtigt, sobald sich unerwünschte Software oder Spyware auf Ihrem Rechner festsetzen will. Der Adware-Scanner wird nach der zuvor beschriebenen Aktivierung Teil des Windows Defender.

3. Windows-Firewall

Die Windows-Firewall verhindert, dass Hacker und Schadsoftware über das Netzwerk oder Internet Zugriff auf Ihren Computer erlangen. Sie können die Firewall manuell aktivieren und deaktivieren. Wir empfehlen Ihnen, die Firewall niemals zu deaktivieren, damit Ihr Computer geschützt bleibt. Die Windows-Firewall ist in den Standardeinstellungen des Betriebssystems aktiviert und muss nicht manuell eingeschaltet werden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: