Hobby & Freizeit Praxistipps

Novemberschreiber: Einen Roman in 30 Tagen schreiben

Lesezeit: 2 Minuten Jedes Jahr im November lassen internationale Schreibbegeisterte die Tasten qualmen. Innerhalb von 30 Tagen, das ist das Ziel, sollen 50.000 Worte geschrieben werden. Wer es schafft, in 30 Tagen einen Roman zu schreiben, darf sich eine Urkunde ausdrucken. Der eigentliche Gewinn aber liegt darin, einen Monat lang täglich geschrieben zu haben. Eine sehr motivierende Methode, um als Schreibender Flow zu erleben. So gelingt es auch Ihnen!

2 min Lesezeit
Novemberschreiber: Einen Roman in 30 Tagen schreiben

Novemberschreiber: Einen Roman in 30 Tagen schreiben

Lesezeit: 2 Minuten

Novemberschreiber schreiben 50.000 Wörter in einem Monat

Die Registrierung ist kostenlos, das Mitmachen ebenso. Allerdings freut man sich über Spenden und die sind natürlich freiwillig. Im Laufe des Monats November, in größeren Abständen aber auch schon zuvor, flattern inspirierende Mails der Macher ins Postfach.

Mit den anderen Autoren kann man sich online austauschen, aber auch persönlich treffen. An vielen Orten etablieren sich Novemberschreiber-Gruppen. Aber Vorsicht, vergessen Sie vor lauter Austausch das Schreiben Ihres Romans nicht. 50.000 Wörter sind kein Pappenstiel.

NaNoWriMo – mit Energie in einem Monat einen Roman fertig schreiben

Die Aktion, die sich kurz NaNoWriMo nennt, hat das Ziel, durch zeitgleiches Schreiben eine enorme und ansteckende Energie freizusetzen. Wer weiß, dass zahlreiche andere Autoren sich zur selben Zeit ebenso quälen mit dem leeren Blatt Papier, dem weißen Bildschirm, mit Figuren, Plots, Erzählsträngen und weiß der Geier was noch, der fühlt sich getröstet. Geteiltes Leid ist eben doppelte Freude.

Wer sich vorstellt, dass unzählige andere Hobbyschriftsteller oder angehende Profis zur selben Minute mit Begeisterung Seite um Seite füllen, der lässt sich gern von dieser Idee, diesem inneren Bild inspirieren. Was die können, das kann ich doch wohl auch, oder? Das wär ja gelacht!

Im November schreiben – und die Romanidee endlich umsetzen

Sie haben schon lange eine Idee auf Lager, die endlich umgesetzt werden will? Dann kann das Novemberschreiben die Chance sein, es endlich zu tun. Sie haben einen angefangenen Roman in der Schublade, der endlich zu Ende gebracht werden müsste? In diesem Fall könnten Sie sogar ein bisschen flunkern, den vorhandenen Teil nutzen und um weitere Wörter ergänzen. Dann haben Sie 50.000 Worte schneller zusammen.

Aber es geht ja nicht darum, sich selbst zu betuppen. Es geht darum, einen Monat lang so zu tun, als sei man ein echter Schriftsteller. Sie schreiben jeden Tag Ihren Roman, auch dann, wenn Sie nach einem Ganztagsjob eigentlich zu kaputt dazu sind. Duschen Sie kalt, laufen Sie um den Block, trinken Sie einen grünen Tee oder, wenn es sein muss, ein Glas Rotwein. Lassen Sie den Fernseher aus und schreiben Sie. Es sind doch nur gut vier Wochen. Das schaffen Sie schon.

Am Ende haben Sie einen grob zugehauenen Marmorblock fertig, der schon eine gewisse Form erkennen lässt. Die Feinarbeit kommt dann später in aller Ruhe. Schreiben Sie nicht, haben Sie nichts, das sich bearbeiten ließe. Wie schade wäre das! Also fangen Sie doch einfach mal an, Ihren Roman zu schreiben.

Bildnachweis: BillionPhotos.com / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):