Krankheiten Praxistipps

Neuralgie und neuralgischer Schmerz: Erkennen Sie die psychischen Ursachen

Lesezeit: 2 Minuten Die bekanntesten Neuralgien sind Trigeminus-Neuralgie, Ischialgie und Intercostalneuralgie. Neuralgien haben psychische Gemeinsamkeiten. Lernen Sie diese kennen und lesen Sie, was Sie dagegen unternehmen können.

2 min Lesezeit

Neuralgie und neuralgischer Schmerz: Erkennen Sie die psychischen Ursachen

Lesezeit: 2 Minuten

Die psychischen Gemeinsamkeiten von Neuralgien sind:

  • unerträgliches Warten auf einen Termin mit der Unsicherheit, ob auch alles glatt geht
  • Gefühl von Machtlosigkeit
  • innere Überhitzung
  • nagender, alter Schmerz.

Neuralgie und das nervenaufreibende Warten

Das Warten auf eine Termin oder mehrere Termine setzt die Patienten so sehr unter Spannung, dass sie nicht loslassen können. Immer wieder müssen sie an diesen Termin denken. Es quält sie der Gedanke, es könne etwas schief gehen. Die Erwartung des Termins und die enorme Unruhe davor mit der Unsicherheit, ob oder ob nicht – das zerrt an den Nerven: "Warum ist das nicht schon längst entschieden?" Durch ihr Zwangsverhalten verschärfen die Patienten ihre Lage.

Mein Tipp: Sie können nicht alles in Ihrem Leben kontrollieren. Es gibt Verläufe, die außerhalb Ihrer Reichweite und Ihrer Macht liegen. Ich möchte Ihnen sehr ans Herz legen, sich beraten zu lassen. Der Homöopath wird sich bemühen, das rechte Mittel zu finden, damit Sie nicht eine erledigte Sorge durch eine neue ersetzen müssen.

Das Gefühl von Machtlosigkeit

Auf dem Boden von Unruhe, Unsicherheit, mangelnder Kontrolle und somit Machtlosigkeit entstehen neuralgische Schmerzen.

Mein Tipp: Der Verlust von Kontrolle hat Sie sehr verunsichert. Sie fühlen sich klein und sind nicht mehr Herr Ihrer Situation. Sprechen Sie mit einem guten Freund darüber, was Ihnen an Kontrolle verloren gegangen ist und wie "gefährlich" das für Sie werden könnte. Ich bin sicher, dass ein solches Gespräch zu Ihrer Beruhigung beiträgt, so dass letztlich auch die Schmerzen nachlassen.

Neuralgie und übertriebenes Feuer

Natürlich haben Patienten mit einer Neuralgie verschiedenste Temperamente, aber welches Temperament passt auf einen Patienten mit neuralgischen Schmerzen am besten? Es ist brennende Leidenschaft mit einer Neigung zu hitzigen Reaktionen.

Mein Tipp: Wenn Sie feststellen, dass Sie zu überstürzten Reaktionen und Wutausbrüchen neigen, sobald Ihre Ideale verletzt wurden, so könnte Ihr Körper diese Übertreibungen als Neuralgie ausdrücken. Könnte es sein, dass Sie die Macht eines Wutausbruchs brauchen, um Ihre Mitmenschen unter Ihren Einfluss zu bringen?

Der nagende, alte Schmerz

Es ist ganz natürlich, dass eine große Wut nicht innerhalb von Sekunden verraucht. Für Patienten mit Neuralgien ist es aber typisch, dass die alte Wut sehr lange gärt. Unter Umständen schon seit der Kindheit. Bis es den Körper so arg erwischt hat, dass sogar seine Nerven schmerzen. Neigen Sie zu tiefen Gefühlen mit dramatischen Äußerungen? Tief zu empfinden ist eine schöne Eigenschaft, aber…

Mein Tipp: Versuchen Sie, die alte Wut zu untersuchen. Wer war beteiligt? Was war das Thema? Wenn Sie dieser Person heute begegnen, was würde passieren? Die Antworten darauf bringen Sie ein großes Stück weiter. Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):