Lebensberatung Praxistipps

Neue Energie nach dem Feiertagsstress

Lesezeit: 2 Minuten "Nichts ist schwerer zu ertragen als eine Reihe von schönen Tagen." Dieser Satz von Goethe ist für jeden nach den Weihnachtstagen und dem Beginn des neuen Jahres sicher gut nachzuvollziehen. Reichliches Essen, nicht immer so geliebte Besuche der Verwandtschaft, wenig Bewegung – all das stresst den Körper und die Seele. Nehmen Sie sich nach dieser Zeit ein bisschen Platz für sich. Tanken Sie neue Energie, indem Sie bewusst den Stress der vergangenen Tage loslassen.

2 min Lesezeit

Autor:

Neue Energie nach dem Feiertagsstress

Lesezeit: 2 Minuten

Ein paar leicht durchzuführende Tipps für die Zeit nach den vielen Feiertagen finden Sie hier:

Füllen Sie Ihren Vitaminspeicher
Das üppige Essen der Weihnachtstage – oft viel zu fett und zu süß – ist ein absoluter Energieräuber. Gönnen Sie sich darum in der nächsten Zeit besonders häufig frisches Obst und Gemüse. Ein Fruchtsaft am Morgen hilft Ihnen gut in den Tag zu starten. Auch Nüsse sind durch ihren hohen Gehalt an Vitamin B hervorragend geeignet, den Feiertagsstress leichter zu verarbeiten. Dieses Vitamin spielt eine entscheidende Rolle bei der reibungslosen Funktion der Nerven. Zusätzlich ist ballastreiche Frischkost gut, um eventuell angefutterten Fettpölsterchen zu Leibe zu rücken.

 

Bewegung ist Leben
Jeden Tag ein Spaziergang erfreut nicht nur den Körper, sondern lässt auch die Seele in Entspannung kommen. Achten Sie dabei ganz bewusst auf Ihre Umgebung. Wie wirkt die Gegend bei unterschiedlichem Licht? Welche Details sehen Sie auf Ihrem Spazierweg? Wenn Sie keine Zeit dafür haben, nutzen Sie die kleinen Hilfsmittel des Alltags: Meiden Sie Fahrstühle und benutzen Sie die Treppe. Gehen Sie zumindest kleine Wege zu Fuß.

Akupressur
Die "kleine Schwester" der Akupunktur ist längst anerkannt. Probieren Sie einmal dies, wenn Sie sich gestresst und abgespannt fühlen: Reiben Sie Ihre Ohrläppchen zwischen Daumen und Zeigefinger ca. 20 Sekunden mit leichtem Druck. Ziehen Sie kurz daran und lassen Sie sie wieder los. Nach etwa 3 Minuten wiederholen.

Fantasiereise im Bad
Lassen Sie sich ein angenehm warmes Bad ein. Geben Sie duftende Essenzen ins Wasser und strecken Sie sich wohlig aus. Machen Sie nun in Gedanken eine Reise an einen Ort, der für Sie mit positiven Gefühlen verbunden ist: dem Meer, eine Bergwiese, ein schattiger Wald. Lassen Sie sich so tief Sie können in diese Vorstellung hinein gleiten. Spüren Sie den Wind, die Sonne – alles was Ihnen gut tut. Je lebhafter Sie sich in Ihre Traumreise begeben, desto erfrischter wird sich Ihre Seele fühlen.

Yoga 
Yoga ist gar nicht so schwer, wie man vielleicht glaubt. Auch einfache Übungen können schon helfen das Bewusstsein positiv zu beeinflussen und damit Stress zu bewältigen. Eine Einstiegmöglichkeit ist z. B. die Atemmeditation:

Setzen Sie sich an einem ruhigen Ort bequem hin. Halten Sie Ihre Wirbelsäule möglichst gerade, so dass Ihr Oberkörper nicht eingeengt wird. Atmen Sie durch die Nase ein und durch den leicht geöffneten Mund wieder aus. Konzentrieren Sie sich darauf und beobachten Sie die ein- und ausströmende Luft.

Machen Sie nichts anderes, als zu atmen. Sollten Ihre Gedanken abschweifen, so stellen Sie diese Tatsache einfach nur fest und kehren Sie wieder zu Ihrer Atmung zurück. Die Dauer dieser Übung richtet sich nach Ihrem Wohlbefinden. Bleiben Sie solange dabei, wie es Ihnen Spaß macht.

Für das Jahr 2009 wünsche ich Ihnen entspannte, stressfreie Monate.

Herzlichst Ihre 

Jutta Baur

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: