Praxistipps Verein

Neu im Vereinsvorstand? So stellen Sie die Weichen auf Erfolg!

Lesezeit: < 1 Minute Gerade, wenn Vereinsmitglieder oder "Quereinsteiger" neu in den Vereinsvorstand einrücken, brennen sie häufig vor Ideen und möchten sich möglichst rasch einbrigen. Das ist nicht immer von Vorteil – und schnell kann der Schuss nach hinten losgehen! Falls Sie Ihr Amt im Vereinsvorstand neu bekleiden, sollten Sie dies beherzigen – und so den Grundstein für eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihren Vorstandskollegen legen.

< 1 min Lesezeit

Neu im Vereinsvorstand? So stellen Sie die Weichen auf Erfolg!

Lesezeit: < 1 Minute
  • In jedem Vereinsvorstand gibt es Abläufe, die sich über Jahre entwickelt haben. Bringen Sie diese Routinen nicht durcheinander, auch wenn Ihnen manches wenig sinnvoll und effizient erscheint. Arbeiten Sie sich ganz in Ruhe ein und machen Sie sich mit Sitten und Gepflogenheiten vertraut.
  • Zu Beginn ist Zurückhaltung Pflicht: Altgediente reagieren unter Umständen sehr allergisch auf Verbesserungsvorschläge und Kritik an ihnen lieb gewordenen Ritualen.
  • Besserwisser machen sich grundsätzlich wenig Freunde. Verzichten Sie daher am Anfang auf Kritik und lernen Sie erst die Hintergründe kennen. Das heißt: Warten Sie mit eigenen Verbesserungsvorschlägen ein paar Monate ab. Es gibt nicht umsonst das ungeschriebene "Gesetz der ersten 100 Tage"!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: