Gesundheit Praxistipps

Naturmedizin: Dinkel als Heilmittel

Lesezeit: < 1 Minute In einer ausgewogenen Ernährung sah die bekannte Äbtissin Hildegard von Bingen die Möglichkeit, die Abwehrkräfte zu steigern und Krankheiten vorzubeugen. Deshalb unterteilte sie Nahrungsmittel nach ihrem Heilwert in gute und schädliche. Als besonders gut schätzte Hildegard von Bingen den Dinkel, eine Urform des Weizens, ein. Sie war davon überzeugt, dass Dinkel dem Menschen „Lebensenergie und Frohsinn" schenkt. Eine regelmäßige Dinkelkost ist nach der Überzeugung der Äbtissin so hochwertig, dass der gesamte Organismus gesundet.

< 1 min Lesezeit

Naturmedizin: Dinkel als Heilmittel

Lesezeit: < 1 Minute

Dinkel ist die am leichtesten verdauliche Getreideart und wird auch von Weizenallergikern gut vertragen. Er enthält alle wichtigen Stoffe, die der Mensch zum Leben braucht: Kohlenhydrate für Energie, Ausdauer und gute Stimmung, Eiweiß zur Regeneration der Körperzellen, wenig aber ausreichend Fett für Muskelenergie und Nervenzellen. Daneben enthält Dinkel alle 45 Mineralien und Spurenelemente, die der Körper zum Aufbau von Knochen, Fasern und Gelenken braucht. Und auch zur Aufrechterhaltung des Elektrolythaushalt, der Regulation der Herztätigkeit, des Stoffwechsels und der Übertragung von Nervenimpulsen benötigt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: