Gesundheit Praxistipps

Naturheilmittel: Stiefmütterchen bereiten Juckreiz ein Ende

Lesezeit: 1 Minute In der Naturheilkunde gibt es viele Heilmittel, die gegen einen quälenden Juckreiz wirken. Bekannt und bewährt ist vor allem das aus der Pfefferschote stammende Capsaicin. Der Wirkstoff ist in der Apotheke z. B. als fertige Salbe erhältlich. Capasaicin erzeugt auf der Haut ein brennendes Gefühl vertreibt so den Kratzzwang. Bei bereits entzündeter, oder verletzter Haut sollten Sie jedoch besser auf ein sanfteres Heilmittel zurückgreifen – das Stiefmütterchen.

1 min Lesezeit

Naturheilmittel: Stiefmütterchen bereiten Juckreiz ein Ende

Lesezeit: 1 Minute
Stiefmütterchen wirken antioxidativ und entzündungshemmend. Zudem sind sie zur Langzeitanwendung geeignet.

Und so bereiten Sie sich einen Stiefmütterchen-Umschlag zu: Schneiden Sie einen TL Stiefmütterchenkraut fein und gießen Sie dies mit 1er Tasse heißem Wasser auf. Nach 5 Minuten abseihen und eine Mullkompresse damit tränken. Zwei- bis dreimal täglich auf die betroffenen Hautstellen legen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: