Gesundheit Praxistipps

Natürliches Schlafmittel: Mit Tryptophan schlafen Sie durch

Lesezeit: 2 Minuten Schlafmittel gehören zu den Medikamenten, an denen die Pharmaindustrie am meisten verdient. Dabei sind Schlafmittel nicht ungefährlich, sie können abhängig machen. Nutzen Sie daher lieber natürliche Schlafmittel. Der Eiweißbaustein Tryptophan sollte Ihre erste Wahl sein, wenn Sie Schlafstörungen beheben wollen. Lesen Sie, welche Lebensmittel Sie bevorzugen sollten, um dieses natürliche Schlafmittel in ausreichendem Maße zu sich zu nehmen.

2 min Lesezeit

Natürliches Schlafmittel: Mit Tryptophan schlafen Sie durch

Lesezeit: 2 Minuten

Schlafmittel können süchtig machen
Und auch für einen gesunden Schlaf sorgen die Tabletten nicht. Vielmehr fallen Sie nach ihrer Einnahme in einen Schlaf, der einer Narkose gleicht. Es fehlen die unterschiedlichen Schlafphasen, die den Schlaf so erholsam machen. Hinzu kommt, dass die Inhaltsstoffe der Schlaftabletten häufig erst nach 48 Stunden völlig abgebaut sind. Die Folge: Haben Sie solch ein Schlafmittel genommen, werden Sie auch den gesamten nächsten Tag nicht wirklich wach.

Dabei brauchen Sie diese künstlichen Schlafmittel gar nicht, denn die Natur liefert Ihnen ein Schlafmittel frei Haus: die Aminosäure Tryptophan. Diese Aminosäure wird in Ihrem Gehirn umgewandelt zu Serotonin. Die wenigsten Menschen wissen, wie stark gesunder Schlaf mit den Serotoninwerten verknüpft ist.

Serotonin ist entscheidend für Ihren gesunden Nachtschlaf
Forschungen haben ergeben: Je mehr Serotonin in bestimmten Teilen Ihres Gehirns vorhanden ist, umso besser können Sie schlafen. Darüber hinaus wird aus Serotonin auch noch Melatonin produziert. Das ist das Hormon, das Sie zum Einschlafen brauchen – und das ebenfalls dazu beiträgt, dass Ihr Schlaf tief und gesund ist.

Tryptophanmangel kann Ihren Schlaf erheblich stören
Es lässt sich in Ihrem Blut nachweisen, wie gut Sie schlafen können. Je mehr Tryptophan tagsüber in Ihrem Blut vorhanden ist, umso mehr Serotonin kann gebildet werden und desto besser schlafen Sie am Abend. Aber Serotonin ist nicht nur dafür entscheidend, wie gut Sie einschlafen können, sondern bestimmt auch den Ablauf Ihrer Schlafphasen.

Nur wenn ausreichend Serotonin gebildet wird, folgen die einzelnen Schlafphasen harmonisch aufeinander. Und nur dann finden ausreichend REM-Phasen statt. Ernähren Sie sich nur einen Tag lang tryptophanarm, fallen Ihre Blutwerte um 77 % unter die normalen Werte.

Allein dadurch verkürzen sich die REM-Phasen um 21 Minuten, der Wechsel zwischen den Schlafphasen steigt um fast 60 % an. Diese unruhige Abfolge der einzelnen Schlafphasen führt dazu, dass Sie einen nervösen Schlaf haben und Ihr Unterbewusstsein die Tageserlebnisse nicht mehr ausreichend verarbeiten kann. Am nächsten Tag fühlen Sie sich unausgeruht.

Tryptophan ist das beste natürliche Schlafmittel
Häufig reichen schon 250 Milligramm Tryptophan pro Tag, um ausreichend Serotonin zu bilden und selbst schwere Einschlafstörungen zu bekämpfen. So können Sie Ihre Einschlafzeit um bis zu 50 % verkürzen. Vorteil von Tryptophan: Es beeinflusst die Schlafphasen nicht negativ, sie können es absetzen, ohne dass Sie unter Entzugserscheinungen leiden. Tryptophan erhalten Sie als Tablette in der Apotheke. Sie können es aber auch über Ihre Nahrung zu sich nehmen.

Bananen liefern Ihnen reines Serotonin
Die Banane enthält zwar nur 18 Milligramm Tryptophan. Das ist weniger, als andere Lebensmittel enthalten. Dafür aber liefert sie Ihnen auch 7,7 Gramm reines Serotonin. Wenn Sie die Banane mit etwas Honig essen, sorgt der Honig dafür, dass alle anderen Aminosäuren vom Insulin in die Muskeln transportiert werden und nur Serotonin und Tryptophan ins Gehirn gelangen. So ist Ihnen ein gesunder Schlaf garantiert.

Lebensmittel, die Sie gut schlafen lassen
Mit 250 mg Tryptophan pro Tag können Sie wieder gut schlafen:

Lebensmittel

Tryptophangehalt in mg/100g

Cashewkerne

450

Erdnüsse

320

Tunfisch

300

Hühnerbrust

270

Eier

230

Haselnüsse

200

Haferflocken

200

Mandeln

170

Quark

170

 

 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: