Homöopathie Praxistipps

Natrium muriaticum als homöopathisches Kindermittel einsetzen

Lesezeit: 2 Minuten Natrium muriaticum, eines der größten Mittel der Homöopathie, kann bei sehr vielen Krankheiten helfen. Asthma, Kopfschmerzen, Depressionen und Ekzeme sind nur einige wenige Krankheiten, die mit Natrium muriaticum geheilt werden können. Ob dieses Mittel auch zu Ihrem Kind passt, erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit

Natrium muriaticum als homöopathisches Kindermittel einsetzen

Lesezeit: 2 Minuten

Natrium muriaticum ist ein Polychrest in der Homöopathie, ohne das man nicht auskommt. Erstaunlich, denn es handelt sich um Natriumchlorid, das Kochsalz. In homöopathischer Zubereitung kann Natrium muriaticum seine heilende Kraft entfalten. Und in den Händen von erfahrenen Homöopathen hat es schon so manchem Patienten von schweren Leiden geheilt.

Das psychische Bild von Natrium muriaticum

Natrium muriaticum-Kinder sind meist still, sehr zurückgezogen und möchten nicht sprechen oder lernen dies spät. Sprichwörtlich zur Salzsäule erstarrt verbringen Sie die meiste Zeit alleine und hören gerne Musik oder sind in der Natur. Die Eltern erzählen in der Anamnese vielleicht von einem Ereignis, das großen Kummer oder Trauer bei ihnen ausgelöst hat. Dies kann der Verlust einer nahen Person oder eines Haustiers sein. Überhaupt macht das Natrium muriaticum Kind den Eindruck, als sei es ständig traurig.

Häufig besteht ein Problem, das man "Trennung von der Mutter" nennen kann. Es kann sein, dass die Trennung von der Mutter zu schwierig ist oder dass die Beziehung zur Mutter nicht gut ist – oftmals beides. In der Schule sind diese Kinder oft sehr gut, aber der Lehrer wird wenig persönliches über dieses Kind aussagen können. Typisch ist auch eine gewisse Starre, die sich wahrnehmen lässt.

Das körperliche Bild von Natrium muriaticum

Körperlich ist bei Natrium muriaticum die Abmagerung an Hals, Armen und Brust typisch. Diese Kinder lieben Salz und essen es vielleicht sogar löffelweise. Dementsprechend haben sie auch viel Durst. Am Meer geht es ihnen meistens besser oder sie lieben das Meer ganz einfach. Asthma tritt typischerweise um 9 Uhr morgens oder gegen 21 Uhr abends auf.  Natrium muriaticum kann von Ekzemen über Kopfschmerzen oder Asthma alle möglichen Krankheiten heilen, wenn das Gesamtbild passt.

Natrium muriaticum im Akutfall

Natrium muriaticum ist kein so häufiges Akut-Mittel, kann aber bei einem Fließschnupfen, der von Niesen begleitet wird, wahre Wunder bewirken. Wenn eine Erkältung mit einem solchen Schnupfen begonnen hat, wird Natrium meistens helfen, vor allem wenn auch noch der Verlust des Geruchssinns hinzukommt.

Differentialdiagnose

Aqua marina, das Meerwasser kann eine wichtige homöopathische Differentialdiagnose sein. Das Meerwasser enthält bekanntlich viel Salz. Dennoch lässt sich bei Patienten, die Meerwasser benötigen, viel mehr Weichheit feststellen. Sie besitzen nicht den starren Charakter von Natrium muriaticum und können sehr lebhaft, gesprächig und gesellig sein. Ähnlichkeiten sind die Mutter-Themen, die herpetischen Ausschläge, das negative Selbstbild und die Liebe zum Meer.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: