Gesundheit Praxistipps

Nailart-Tattoos einfach selber machen

Lesezeit: 2 Minuten Es gibt unzählige Möglichkeiten, die Nägel zu verzieren. Der Handel bietet hier ein riesiges Sortiment an Utensilien, Zubehör und Materialen an. Will man jedoch in puncto Nageldesign jeden Trend mitnehmen, dann kann das den Geldbeutel ganz schön belasten. Zum Glück gibt es Alternativen, die man ganz einfach selber machen kann.

2 min Lesezeit

Nailart-Tattoos einfach selber machen

Lesezeit: 2 Minuten

Die Zeiten, in denen die Nägel einfach nur lackiert wurden, sind längst vorbei. Hier wird geklebt, gestampt und mit Glitter und Perlen gearbeitet. So manches Nageldesign ist jedoch ganz schön anspruchsvoll. Nur die Wenigsten beherrschen alle Trends und können diese auch umsetzen. Der Handel bietet beispielsweise sogenannte Nailart-Tattoos an, welche man einfach von einer Folie abzieht, auf den Nagel aufklebt und mit einem Klarlack oder Topcoat versiegelt. Dies ist wahrlich eine schnelle und einfache Art, die Nägel zu designen.

Aber auch hier findet sich eine Alternative, die man ohne viele Hilfsmittel einfach selber machen kann. Hierzu benötigt man lediglich Nagellack, eine Folie – das kann eine Gefriertüte oder eine Klarsichthülle sein – und einen Zahnstocher.

So machen Sie Nailart-Tattoos selber

Legen Sie sich eine Folie bereit und suchen Sie sich zwei bis drei Nagellacke aus. Diese können Sie ganz nach Ihren Vorstellungen wählen. Tragen Sie nun eine reichliche Schicht Nagellack auf die Folie auf. Hier empfiehlt es sich eine Fläche von etwa fünf mal zehn Zentimeter einzustreichen. Tragen Sie nun direkt die nächste Farbe auf. Das können Streifen oder Tupfen sein, in deren Mitte Sie nun die dritte Farbe noch einmal hinein tupfen. Nun ziehen Sie in den feuchten Nagellack ein Muster, indem Sie den Zahnstocher durch die Farben ziehen.

Alternativ können Sie noch etwas kreativer werden und einzelne Muster, wie zum Beispiel Blüten oder Ornamente auf die erste Nagellackschicht auftragen. Hierzu muss die erste Schicht jedoch gut getrocknet sein.

Lassen Sie nun den Lack für einige Stunden trocknen. Wenn dieser richtig trocken ist, können Sie die Schicht einfach wie eine Folie abziehen. Schneiden Sie diese nun in zehn grobe Stücke und legen Sie diese im Anschluss auf die Nägel auf. Nun gut andrücken und mit einem Pferdefüßchen entlang der Kanten ziehen. Alles was übersteht können Sie einfach abschneiden. Nun lackieren Sie den Nagel mit einer Schicht Klarlack oder Topcoat und fertig ist das Nageldesign.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: