Computer Praxistipps

MyKeyFinder 2016 spürt wertvolle versteckte Lizenz-Schlüssel auf

Lesezeit: 2 Minuten Lizenz-Schlüssel sind besonders wertvoll. Schließlich lassen sich teuer gekaufte Programme nur über die meist langen Codes (re-)aktivieren. Wie sieht es aber aus, wenn Sie die Seriennummer zu einem wichtigen Programm verloren haben? Windows ist in einer solchen Situation schließlich wenig auskunftsfreudig. Die Lösung für das Problem ist die Anwendung MyKeyFinder von Abelsoft.

2 min Lesezeit

Autor:

MyKeyFinder 2016 spürt wertvolle versteckte Lizenz-Schlüssel auf

Lesezeit: 2 Minuten

Situationen, in denen Sie plötzlich einen Lizenz-Schlüssel zu einer Anwendung benötigen, gibt es viele. Stellen Sie sich beispielsweise nur einmal vor, dass Sie sich einen neuen Rechner kaufen und mit Ihren lieb gewonnen und teilweise teuer bezahlten Programmen auf das neue System umziehen wollen. Alle Anwendungen, die zuvor über einen Lizenz-Schlüssel installiert wurden, müssen dann neu installiert werden.

Das klappt aber nur dann, wenn Sie den meist langen und kryptischen Code auch griffbereit haben. Im besten Fall ist der Lizenz-Schlüssel auf der Verpackung der Software abgedruckt. Meist kommt er aber auf einer kleinen Karte, wie bei vielen Microsoft-Produkten oder wurde Ihnen per Mail zugeschickt.

Kurz: Den passenden Key zu Anwendungen, wie Microsoft Windows, Office, Adobe Photoshop & Co. aufzuspüren ist oft nicht einfach. Glücklicherweise hilft hier eine kleine Software.

MyKeyFinder: Vor der Nutzung freischalten

Die Anwendung MyKeyFinder bietet Ihnen eine einfache Möglichkeit, Lizenz-Schlüssel unter Windows zu ermitteln. Die Nutzung der Basisfunktionen des Programms ist kostenlos. Lediglich vor dem ersten Start der Anwendung werden Sie gebeten, Ihren Namen und eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben.

So arbeitet MyKeyFinder in der Praxis

Seriennummern von Programmen sind in der Regel in der Registry von Windows abgelegt. Leider genügt es nicht, die Schaltzentrale von Windows manuell zu durchsuchen, um die passenden Lizenz-Schlüssel ausfindig zu machen. Schließlich sind die entsprechenden Einträge in den Tiefen der Verzeichnis-Hierarchie der Registry verborgen. MyKeyFinder kennt allerdings die Verstecke der Hersteller. Und so durchsucht das Programm die Registry Ihres Windows-Systems gezielt nach einem speziellen Algorithmus, um die Lizenzschlüssel aufzuspüren.

Sie müssen dabei nur einen Moment abwarten, während das Programm arbeitet und ansonsten gar nichts tun. Nachdem die Suchroutine durchlaufen wurde, werden Ihnen alle gefundenen Lizenzschlüssel übersichtlich auf der Programm-Oberfläche angezeigt. Einzelne Lizenzschlüssel lassen sich von hier aus gezielt in die Zwischenablage kopieren. Die Liste kann aber auch jederzeit ausgedruckt oder als PDF-Dokument exportiert werden.

Das bietet die Plus-Version von MyKeyFinder

Seriennummern spürt MyKeyFinder in der Gratis-Version auf. Im Internet bietet Ihnen der Hersteller aber noch eine Plus-Version zum Preis von zehn Euro an. Die ermittelt auch WLAN-Passwörter, die auf Ihrem System gespeichert sind und stellt diese auf dem Bildschirm dar. Zudem lassen sich auch externe Festplatten mit einer Windows-Installation nach Lizenzschlüsseln durchsuchen. Das ist eine wichtige Methode, um auch dann noch an die Lizenznummern heranzukommen, wenn die Windows-Installation selbst beschädigt ist.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: