Hobby & Freizeit Praxistipps

Musiknächte in München sind Mega-Acts – Das sollten Sie wissen!

Lesezeit: 4 Minuten Seit vielen Jahren sind Lange Kulturnächte Top-Events - alljährlich laden deutsche Städte zu Performances & Sound ein. Schwärmen Sie auf der 15. Münchner Event-Nacht der Musik durch Bars, Konzertsäle oder Kletterhallen und werfen Sie zu später Stunde einen Blick in ein verruchtes Etablissement. Als Nachtaktivist gelangen Sie mit Bussen bequem von Ort zu Ort.

4 min Lesezeit

Autor:

Musiknächte in München sind Mega-Acts – Das sollten Sie wissen!

Lesezeit: 4 Minuten

Der Gig hat bereits Kultcharakter: Im Auditorium der BMW Welt gibt eine Sängerin oder Band von Weltklasse den Auftakt zur langen Münchner Musiknacht. "Mit der österreichischen Pop-Rock-Sängerin Christina Stürmer können wir unzähligen Musikfans auch in diesem Jahr wieder ein echtes Highlight präsentieren", so Thomas Muderlak, Leiter der BMW Welt.

Zum Thema empfiehlt die experto-Redaktion:
München – Stadt der Künste: Kulturgeschichte vom Mittelalter bis heute

Frisch gekürte ECHO-Preisträgerin 2014 – Christina Stürmer zum Auftakt der Langen Münchner Musiknacht

Im Saal stehen die Fans der 32-jährigen Rocklady dicht gedrängt, nach draußen wird die Show über Mega-Boxen und Monitore übertragen. Im Ein-Stunden-Konzert machen Sängerin und Band mit Songs wie, "Ich hör auf mein Herz", "Ich lebe" oder "Millionen Lichter" die Fans startklar für den Nightride.

"Mit diesen Nummern begann vor elf Jahren alles in Österreich", so die 32-Jährige, während Gitarrist Oliver Varga herumwirbelt und zu "Engel fliegen einsam" ein exzellentes Gitarrensolo vorlegt. Mit „"Du bist das Salz in meiner Wunde" präsentieren Varga – Stürmer dann gemeinsam eine Ballade vom Feinsten.

Mega-Band zum Mega-Event

Mit über elf Jahren Musikbusiness-Erfahrung und über 1,8 Millionen verkauften Tonträgern zählt Christina Stürmer zu den erfolgreichsten Sängerinnen im deutschsprachigen Raum. Davon legen zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen, der deutsche Musikpreis "ECHO" und insgesamt acht Mal der österreichische Musikpreis "Amadeus Award" Zeugnis ab.

Diese Entwicklung scheint Jon Bon Jovi beobachtet zu haben – der Rockgigant holte Christina Stürmer zu "Who says you can`t go home" auf die Bühne. Mit ihrem eigenen rock- und stimmgewaltigen Album "Ich hör auf mein Herz" legen Stürmer und Band nun die achte Scheibe vor.

Lange Kultur- und Musiknächte in ganz Deutschland

Zu keinem vergleichbaren Nacht-Spektakel vereinen sich Konzerthäuser, Kneipen, Café- und Kulturhäuser, Kirchen oder andere Einrichtungen. Gehen Sie mit einem Eintrittsbändchen für alles auf nächtlichen Streifzug durch die Stadt Ihrer Wahl: München – Köln – Stuttgart: auf die Lange Nacht der Musik, für Lange Nächte der Theater: Dresden oder Hannover. Lange Nächte der Museen bieten München, Hamburg, Frankfurt oder Berlin.

Den Startschuss für eine solche Art Marathonveranstaltungen gab die Hauptstadt im Jahr 1997 mit der ersten Langen Nacht der Museen, bei der zigtausende durch die nebelverhangene City streiften. Mittlerweile stellen über 120 deutsche Großstädte Mammut-Kulturveranstaltungen auf die Beine, mit wachsender Beliebtheit beim Publikum. 

Wer möchte nicht gern einmal in den Konzertsaal der Münchner Philharmoniker hineinschnuppern oder dem schnörkellos-puristischen Sound von Quincy Sean (Singer/Songwriter) in Europas höchster Kletterhalle "Heavens Gate" lauschen? Ein nicht enden wollender Strom von Besucherzahlen belegt die konstante Begeisterung: Jahr für Jahr strömen an die 20.000 Menschen zur Langen Nacht der Münchner Musik.

Die Bayerische Landeshauptstadt präsentiert über 400 Bands in 125 Spielstätten. Sie können ein klassisches Ballett wählen, selber das Tanzbein schwingen, auf einer musikalischen Stadtführung durch die Gassen streifen oder in der Redlight-Zone, im Ex-Bordell "Pigalle" einen kühlen Drink nehmen. Heiß wird es dann mit der Burlesque-Show und"Tabasco" von Filly Follies 

"Die ehemalige Tabledance-Bar haben wir neu in unser Event-Angebot aufgenommen, bieten dort ein Live-Programm von Burlesque bis Blues", so die Pigalle-Macher Fabian B. Stingel und Stephan Maria Alof.

Die Münchner Musik-Nacht

Auf diese eine Nacht fiebern alle hin: "Wir waren noch nie im Gasteig, haben noch nie die Münchner Philharmoniker gesehen. Bei der Langen Nacht der Musik ist es ja möglich, mit einem 15-Euro-Ticket das weltweit bekannte Spitzen-Ensemble zu besuchen", so ein begeisterter Klassikfan.

Neben dem herausragenden Symphonie-Orchester präsentiert die Nacht außer Bewährtem, 22 neue Highlights: "The Full Bug" (Classic Rock) im Eddy`s Rock & Oldies Club, zwischen Kaffeesäcken und Röstmaschinen "The Wondering Man" in der emilo Spezialitätenrösterei oder Action rund um die Uhr im BIZ der Arbeitsagentur. Unter dem Motto: "Arbeitsagentur zeigt Kultur" stellt die ZAV-Künstlervermittlung Musiker, Artisten, Zauberer, Schauspieler und sich selbst ins Rampenlicht.

"Wir vermitteln seit über 60 Jahren Künstler von Weltklasse, wie zum Beispiel die Pianistin Maria Nguyen-Nhu alias DJ Dan-Thanh, die klassische Musik im zeitgemäßen Rahmen auflegt, das Brassquintett The Red Socks, das zu den erfolgreichsten Blechbläserensembles Deutschlands gehört, den Stiv-Breakdancer oder tanzende Models des Fashionteams."

Showcards der Mannequins "Shila Ho" oder "Lara" präsentieren die Topmodels in Bademode oder im Dirndl. Neben Bayerischem und Strandmode laufen die Models in außergewöhnlichen Fabrics mit Graphiken der Designer Angelika Paschbeck und Florian Rogoss über den Laufsteg des Besucherzentrums.

Showdown um vier Uhr morgens

Entweder Sie kommen aus dem Konzertsaal der Philharmoniker, dem Münchner Künstlerhaus, der Glockenbachwerkstatt, dem Kunstpark Ost oder der 40-jährigen Kultlocation "Schwabinger Podium"- mit einem der 18 MVG-Shuttlebusse, einer letzten Runde im Partybus, einem "Absacker" an der rollenden Bar der "Bluestram" (Rock von Tobi Röckl) oder auf eigenen Füßen kommen Sie nach der musikalischen Nacht auf jeden Fall gut nach Hause.

Quellen: Vor-Ort-Recherche, Karin Horch, Münchner Kultur, Blitzinterviews mit Janine Bogosyan (Kultfabrik) und Andreas Langhammer (Glockenbachwerkstatt).

Tipps für die Lange Nacht der Musik München

Im Pigalle, in der Talkirchener Straße treten das münchnerisch-schottische Duo „Lorenz & Lace (Nina Lorenz und Alasdair Lace) auf.

Das Schwabinger Podium in der Wagnerstraße präsentiert mit "Soulsissimo" eine Band, die sich neu formiert hat und "Soul right from the heart" liefert.

In der Glockenbachwerkstatt servieren Gurdan Thomas guten Sound und die Gerner Zipfeklatscher Punk mit bayerischen Roots. In der Nacht treten Musiker aus Bayern und der Welt zur gemeinsamen Jam-Session: modernes trifft auf Traditionelles, Seemannslieder auf Harfenklänge, Brit Pop auf Operette.

Das Münchner Künstlerhaus präsentiert "A midsummer night`s dream" nach William Shakespeare. (Musik Felix Mendelssohn Bartholdy, Figuren- und Schattentheater von Georg Jenisch – Premiere 21. Juni 2014)

"Wir gehen im Kunstpark Ost mit fünf Locations an den Start", so Janine Bogosyan (Öffentlichkeitsarbeit Kultfabrik). Herausragend ist die 34 Meter hohe Kletterhalle.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: