Computer Praxistipps

Multifunktionsdrucker: 5 Fragen, die Sie beim Kauf bedenken sollten

Lesezeit: 2 Minuten Multifunktionsdrucker sind vorteilhafte Alternativen zu herkömmlichen Druckern. Sie besitzen mehrere Funktionen und können zum Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen benutzt werden. Die große Auswahl an unterschiedlichen Geräten macht die Kaufentscheidung jedoch nicht einfacher. Deshalb sollten Sie genau wissen, welche Funktionen Sie später benötigen und welche Drucktechnologie Sie bevorzugen.

2 min Lesezeit

Multifunktionsdrucker: 5 Fragen, die Sie beim Kauf bedenken sollten

Lesezeit: 2 Minuten

Um sich für das richtige Multifunktionsgerät zu entscheiden, sollten Sie die folgenden 5 Fragen vor Ihrem Kauf beantworten können.

1. Soll Ihr Multifunktionsdrucker 3 oder 4 Funktionen haben?

Multifunktionsgeräte stammen von vielen bekannten Herstellern, wie zum Beispiel von Samsung, Canon, Epson und Hewlett-Packard. Generell haben Sie die Wahl zwischen Modellen mit 3 oder mit 4 Funktionen. Benötigen Sie zuhause kein Fax, so können Sie die 4 in 1 Multifunktionsdrucker direkt aussortieren. Für die zusätzliche Faxfunktion bezahlen Sie natürlich zusätzliches Geld und dieses sollten Sie sich sparen. Mit einem 3 in 1 Drucker können Sie drucken, scannen und auch kopieren.

2. Möchten Sie einen Laser- oder Tintenstrahldrucker?

Im Handel gibt es sowohl Laser- als auch Tintenstrahldrucker. Generell haben Laser-Multifunktionsdrucker höhere Anschaffungskosten als Tintenstrahl-Modelle. Dafür profitieren Sie bei einem Laserdrucker von geringeren Druckkosten. Ein Toner hält je nach Modell für 3.000 bis 5.000 Seiten und kann im Vergleich zur Tinte nicht eintrocknen. Des Weiteren sind Laser-Multifunktionsgeräte deutlich schneller beim Drucken als äquivalente Tintenstrahldrucker. Drucken Sie hauptsächlich Dokumente und benötigen auch keine Fotoqualität, dann ist ein Laserdrucker die bessere Wahl.

Da Laserdrucker Farben nicht mischen können und Probleme mit einer natürlichen Wiedergabe von Farbverläufen haben, eignen sie sich nicht besonders für den Fotodruck. Legen Sie großen Wert auf Bilder in einer qualitativ hochwertigen Fotoqualität, so ist ein Tintenstrahl-Multifunktionsgerät die bessere Wahl. Diesen bekommen Sie für deutlich weniger Geld, müssen dann aber mit höheren Druckkosten leben.

Ein Schwarz-weiß-Multifunktionsdrucker kostet Sie weniger Geld als ein gleichwertiges Farbmodell. Dafür können Sie natürlich auch nur in Schwarz-weiß drucken und kopieren. Farb-Multifunktionsgeräte kosten mehr Geld, bieten Ihnen aber eine größere Flexibilität.

3. Scannen mit oder ohne ADF?

Auch im Hinblick auf die Scan-Funktionen stehen Sie vor einer schweren Entscheidung. Es gibt sowohl Multifunktionsdrucker mit einem einfachen Flachbett als auch Modelle mit einem Flachbett und einem ADF (Automatic Document Feeder). Scannen Sie nicht sehr oft und wenn, dann nur wenige Seiten, dann reicht ein normaler Flachbett-Scanner vollkommen aus. Modelle, die zusätzlich noch mit einem automatischen Vorlagenwechsel ausgestattet sind, kosten in der Regel mehr Geld.

Diese Multifunktionsgeräte haben aber einen großen Vorteil beim Scannen: In den ADF können Sie ohne Probleme gleich mehrere Seiten einlegen und diese werden dann automatisch eingezogen und gescannt. Qualitativ hochwertige Geräte sind mit einem modernen Duplex Automatic Document Feeder ausgestattet. Dieser kann im Vergleich zum klassischen ADF die Vor- und Rückseite eines Blattes scannen.

4. Welche Zusatzfunktionen soll Ihr Multifunktionsdrucker haben?

Neben den wichtigen Grundfunktionen sind viele Multifunktionsdrucker noch mit einigen nützlichen Zusatzfunktionen ausgestattet. Moderne Geräte lassen sich über ein Touchscreen-Display bedienen und sind mit einer Cloud-Funktion versehen. Möchten Sie direkt von einer Digitalkamera oder vom Smartphone aus drucken, so sollte Ihr Multifunktionsdrucker einen USB-Eingang und einen Kartenleser besitzen. Soll Ihr zukünftiges Gerät beidseitig drucken, so muss es eine Duplex-Funktion besitzen.

5. Welche Anschlüsse brauchen Sie?

Multifunktionsdrucker bekommen Sie mit unterschiedlichen Anschlüssen. Einen USB-Anschluss besitzt natürlich jedes Modell und lässt sich über diesen auch einfach mit dem Computer verbinden. Möchten Sie kein Kabel verlegen oder den Drucker gleich mit mehreren Computern verwenden, dann ist ein netzwerkfähiges Gerät ideal. Sie haben die Wahl zwischen Multifunktionsdruckern mit WLAN und/oder mit Ethernetanschluss. Möchten Sie auch von einem Tablet oder Smartphone drucken, so sollten Sie sich für WLAN entscheiden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: