Praxistipps Verein

Mit Umweltschutz die Vereinskosten senken

Lesezeit: < 1 Minute Mit Umweltschutz beweisen Sie nicht nur Verantwortungsbewusstsein und Zukunftsdenken, sondern senken auch die Ausgaben Ihres Vereins. Neben der Umwelt und der Vereinskasse gewinnt dadurch natürlich auch die Außenwirkung des Vereins.

< 1 min Lesezeit

Mit Umweltschutz die Vereinskosten senken

Lesezeit: < 1 Minute

Umweltschutz und Kostensenkung Tipp 1: Strom sparen
Bezieht Ihr Verein Strom vom günstigsten Anbieter? Neue Energieversorger bieten oft günstigere Tarife als alteingesessene Unternehmen, auch bei Ökostrom. Nehmen Sie die Stromrechnung zur Hand und nutzen Sie einen der kostenlosen Stromtarif-Vergleichsrechner im Internet, um den günstigsten Anbieter zu finden.

Besser als Strom ist Ökostrom, aber noch besser für den Umweltschutz ist es, Strom zu sparen. Verwenden Sie Energiesparlampen, schalten Sie Elektrogeräte ganz aus und nicht nur auf Stand-by und ersetzen Sie Stromfresser wie alte Kühlschränke. In Umweltschutz-Fragen beraten werden Sie häufig kostenlos bei Ihrem Energieversorger.

Umweltschutz und Kostensenkung Tipp 2: Wasser sparen
Undichte Armaturen und Spülkästen verschwenden Wasser. Rüsten Sie Duschen und Wasserhähne mit Durchflussbegrenzern oder Spülkästen mit einem Einhänggewicht nach. Weiterhin sind für den Umweltschutz verbrauchsarme Wasch- und Spülmaschinen zu empfehlen, die nur komplett gefüllt betrieben werden sollten. 

Sportvereine könnten zum Umweltschutz eine elektronisch zweitgesteuerte Duscharmatur installieren. Neustarts sind zwar beliebig oft möglich, aber durch die Unterbrechungen wird das gedankenlose Laufenlassen des Wassers unterbunden. Eine Brauchwasserversorgung mit Regenwasser dient dem Umweltschutz ebenso, wenn Sie beispielsweise den Fußballrasen aus dem Regenspeicher bewässern.

Umweltschutz und Kostensenkung Tipp 3: Müllmenge reduzieren
Müll sollte bereits im Vorfeld vermieden werden: abfallarm einkaufen, Umverpackungen im Laden lassen und Mehrwegsysteme nutzen. Die Mülltonne wird nach Volumen bezahlt. Überprüfen Sie, ob Tonne oder Container wirklich voll werden oder ob Ihr Verein eine kleinere Größe beantragen kann. Trennen Sie Altglas, Verpackungen, Bioabfälle und Altpapier, um die Menge des teuren Restmülls zu reduzieren – damit sparen Sie Kosten und dienen gleichzeitig dem Umweltschutz.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: