Computer Praxistipps

Mit PrivaZer sichern Sie Ihre Privatsphäre auf dem PC in 4 Schritten

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie an Ihrem Rechner arbeiten oder im Internet surfen, hinterlassen Sie dabei eine breite Datenspur auf der Festplatte. Tückisch daran ist, dass Sie nicht gefragt werden, welche Informationen auf Ihrem Computer gespeichert werden. In diesem Beitrag stelle ich Ihnen ein kleines Tool vor, das darauf spezialisiert ist, Ihre Privatsphäre auf dem Rechner zu sichern.

2 min Lesezeit

Autor:

Mit PrivaZer sichern Sie Ihre Privatsphäre auf dem PC in 4 Schritten

Lesezeit: 2 Minuten

Jeder Nutzer hinterlässt auf seinem Rechner Spuren. So kann beispielsweise jeder, der Zugriff auf Ihren Computer hat, hinterher problemlos feststellen, auf welchen Internetseiten Sie gesurft haben und welche Dateien geöffnet wurden. Wenn Sie Ihren Rechner veräußern, kann im schlimmsten Fall ein Käufer alle Daten, die Sie vorher gelöscht haben, ganz einfach wiederherstellen und in Ihren Dateien, wie Bildern und Videos stöbern.

Und das sind nur einige Szenarien, in denen Ihre Privatsphäre gefährdet ist. Problematisch ist, dass Sie die verräterischen Spuren auf Ihrem Rechner nicht manuell löschen können, weil Sie überall auf der Festplatte verteilt sind. Glücklicherweise nimmt Ihnen diese Aufgabe ein kleines, kostenloses Tool ab. Mit PrivaZer reinigen Sie Ihren Rechner effektiv und besonders gründlich.

So richten Sie PrivaZer in 4 Schritten ein und starten das Tool

  1. Nachdem Sie PrivaZer gestartet haben, achten Sie darauf, dass die Option "Passen Sie PrivaZer mit ein paar Mausklicks an Ihre Bedürfnisse an" aktiviert ist. Tippen Sie dann auf "Weiter" und beantworten Sie die Fragen, die Ihnen der digitale Assistent stellt. Die Antworten werden jeweils mit einem kurzen Erklärungstext erläutert und sind so einfach auszuwählen.
  2. Wenn der digitale Assistent durchlaufen ist, speichern Sie Ihre Einstellungen am besten, wie angeboten, in einer Datei. Danach aktivieren Sie die Option "Bereit, den ersten Suchlauf auszuführen". Klicken Sie dann auf "Ok".
  3. PrivaZer startet jetzt eine Analyse der Privatsphäre. Bitte beachten Sie, dass dieser Vorgang einige Minuten dauern kann. Der Fortschritt wird zur besseren Übersicht jederzeit auf der Programmoberfläche in einer Prozentanzeige dargestellt.
  4. Ist die Untersuchung des Systems abgeschlossen, können Sie sich an die Bereinigung der hinterlassenen Spuren auf dem System machen. Ich empfehle Ihnen dringend, die Optionen zur Nutzung eines Wiederherstellungspunktes und zur Sicherung der Registry zu nutzen. PrivaZer hat im Test zwar keinerlei Schäden angerichtet. Dennoch greift das Tool tief ins System ein. Mit einem Wiederherstellungspunkt und dem Registry-Backup gehen Sie auf Nummer sicher. Danach lassen Sie Ihren Rechner von PrivaZer reinigen.

Übrigens: PrivaZer schützt nicht nur Ihrer Privatsphäre. Durch die Löschung der Spuren wird auch Datenballast aus dem System entfernt. So wird wertvoller Speicherplatz freigegeben und der Computer sowie das Betriebssystem beschleunigt.

PivaZer: Portabel oder als Installation

Wenn Sie dem hier vorgestellten Link zum Sicherheitsprogramm PrivaZer folgen, werden Ihnen dort zwei verschiedene Versionen zum Herunterladen angeboten:

Unter "Herunterladen" finden Sie die Installationsversion des Programms. Verwenden Sie diese PrivaZer-Version, wird das Tool auf Ihrer Festplatte installiert und ist nur auf diesem Rechner nutzbar.

Klicken Sie auf "Die portable Version herunterladen", erhalten Sie die mobile PrivaZer-Version. Das heißt, dass keine Installation erforderlich ist. Sie können PrivaZer dann beispielsweise auf einen USB-Stick überspielen und das Programm von dort aus an jedem Rechner mit einem USB-Anschluss aktivieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: