Computer Praxistipps

Mit O&O DiskImage 10: Datensicherung in 3 Schritten

Lesezeit: 2 Minuten Windows bietet auch in der neuen Version 10 keine zuverlässige Backup-Lösung für Ihre Daten. Um diese Lücke im Betriebssystem zu schließen, bietet sich O&O DiskImage 10 an. Das Programm für knapp 50 Euro beherrscht sowohl die Sicherung der Festplatte, als auch das Backup einzelner Partitionen oder Verzeichnisse. Wie Sie Ihre Daten mit O&O DiskImage 10 sichern, erkläre ich Ihnen in diesem Beitrag.

2 min Lesezeit

Autor:

Mit O&O DiskImage 10: Datensicherung in 3 Schritten

Lesezeit: 2 Minuten

Datensicherungen gehören nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen der meisten Computer-Nutzer. Wer aber einmal wichtige Dateien durch versehentliches Löschen oder einen Hardwaredefekt verloren hat, weiß um die Wichtigkeit. Damit die lästige Pflichtaufgabe leicht von der Hand geht, sollten Sie zu einem Tool greifen, das durch eine einfache Bedienung überzeugt.

Eine vielseitige Lösung zum Sichern von kompletten Speichermedien, inklusive Betriebssystem, über ganze Partitionen bis hin zu einzelnen Dateien bietet O&O DiskImage 10.

Einige Zusatzfeatures, wie eine Möglichkeit zum Erstellen eines bootfähigen Abbildes des Rechners auf CD/DVD oder USB-Stick gibt es noch on top. Vor dem Kauf lassen sich alle Funktionen der Software in einer 30-Tage-Testversion ausprobieren.

So erstellen Sie eine Datensicherung mit O&O DiskImage 10

  1. Die Sicherung eines kompletten Laufwerkes ist mit O&O DiskImage 10 schnell erledigt. Klicken Sie dazu auf der Programmoberfläche auf "Laufwerkssicherung starten".
  1. Im folgenden Dialogfenster legen Sie fest, welches Laufwerk oder welche Partition auf einer Festplatte gesichert werden soll. Anschließend klicken Sie auf "Laufwerkssicherung starten".
  1. Legen Sie im folgenden Dialogfenster fest, wo die Sicherung gespeichert werden soll. Ein Klick auf "Starten" reicht dann aus, um die Sicherung auszuführen.

Tipp: Gerade bei der Komplettsicherung einer Festplatte empfiehlt es sich, das Backup auf einem externen Speichermedium abzulegen. Andernfalls kann es passieren, dass bei einem Hardwaredefekt die Originaldateien und das Backup gleichzeitig zerstört werden.

So funktioniert die 1-Klick-Sicherung mit dem Backup-Tool

Nicht immer ist es erforderlich, die komplette Festplatte zu sichern. Schließlich nimmt der Vorgang viel Zeit in Anspruch, weil auch sämtliche Systemdateien mitgesichert werden müssen. Wenn es in Ihrer Situation ausreicht, nur bestimmte Verzeichnisse und Dateien, wie die Musiksammlung oder das digitale Fotoalbum zu sichern, bietet Ihnen O&O DiskImage 10 auch hier ein passendes Werkzeug an.

  1. Klicken Sie auf der Programmoberfläche auf "Datensicherung starten".
  1. Im folgenden Dialogfenster versehen Sie die Verzeichnisse oder Dateien mit einem Haken, die in die Datensicherung aufgenommen werden sollen. Klicken Sie dann auf "Datensicherung starten".
  1. Legen Sie dann das Zielverzeichnis fest und klicken Sie anschließend auf "Starten", um die Sicherung vorzunehmen.

So erstellen Sie eine bootfähige CD/DVD oder einen USB-Stick für den Start Ihres Rechners

Einen startfähigen Datenträger, unabhängig davon, ob es sich nun um eine CD/DVD oder einen USB-Stick handeln soll, erstellen Sie, indem Sie auf der Programmoberfläche auf "Startmedium erstellen" klicken. Klicken Sie dann auf "Anlegen". O&O DiskImage 10 stellt jetzt die Dateien für den bootfähigen Datenträger zusammen. Die lassen sich später auf CD/DVD brennen oder einen USB-Stick kopieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: