Lebensberatung Praxistipps

Mit Niveau kontern: So stärken Sie Ihr Standing

Lesezeit: 2 Minuten Wer wünscht es sich nicht, verbale Angriffe souverän abbiegen zu können? Wer erlebt sich nicht hin und wieder selbst als sprachlos? Dabei haben wir alle schon Techniken unbewusst eingesetzt, die unser Standing stärken und uns ganz lässig auf ein hohes Niveau katapultierten. Und sicherlich haben Sie selbst auch schon folgende Technik verwendet!

2 min Lesezeit

Mit Niveau kontern: So stärken Sie Ihr Standing

Lesezeit: 2 Minuten

Ob wir mit Niveau kontern können oder nicht, hängt sehr häufig auch an unserer momentanen Befindlichkeit. Es gibt Tage, da fühlen wir uns hellwach und energiegeladen und an anderen Tagen angreifbar und weniger stark. Darüber hinaus ist Schlagfertigkeit aber immer auch ein Produkt unserer eigenen Gedanken. Stehen wir zu den Dingen die wir tun, sagen und denken? Oder lassen wir uns leicht durch die Meinung anderer Menschen verunsichern?

Wie abhängig sind Sie von der Meinung anderer?

Wer Standing beweisen möchte, muss auch innerlich zu sich selbst stehen. Natürlich kann auch ein solcher Mensch manchmal sprachlos sein, ob der Unverschämtheiten seines Gesprächspartners. Allerdings wird dies vermutlich seltener geschehen, als einem Menschen, der sich generell leichter verunsichern lässt.

Überprüfen Sie also als erstes Ihre persönliche Abhängigkeit von der Meinung anderer Menschen. Seien Sie ehrlich zu sich selbst, es ist kein Vergehen so zu empfinden. Denn jeder Mensch ist auf eine soziale Gemeinschaft angewiesen, und alleine schon deshalb auch auf ihr Wohlwollen und ihre Meinung. Es ist also etwas Natürliches, die Meinung der sozialen Gemeinschaft als wichtig zu empfinden. Aber auch hier gibt es ein Zuviel.

Priorisieren Sie, um Ihr Standing zu bewahren!

Sollten Sie bei sich selber feststellen, dass Sie sich sehr schnell durch andere Menschen verunsichern lassen, gehen Sie die einzelnen Personen in ihrem Umfeld durch. Wessen Meinung ist Ihnen wirklich wichtig? Bei welcher Person ist es eigentlich egal, was sie über Sie denkt? Mit dieser kleinen Vorarbeit sind Sie in Zukunft schon einmal deutlich besser ausgerüstet als bisher.

Stimmen Sie dem Angreifer zu

Ab jetzt kann Ihnen auch folgende Technik gut weiterhelfen: Die Zustimmung! Diese Technik lebt davon, dass ein verbaler Schlag, den Ihr Gesprächspartner tätigt, durch Sie einfach uminterpretiert wird. Dadurch nehmen Sie dem Angreifer die Möglichkeit, weiterhin anzugreifen. Und Sie selber stehen einfach souverän und gelassen da. Ein kleines Beispiel:

Angreifer: "Sie sind aber unpassend angezogen!"

Sie: "Ja, das ist Absicht."

Eigentlich haben Sie damit schon genug gekontert. Weiter bräuchten Sie nichts zu sagen. Die Zustimmung lässt den Schlag Ihres Gesprächspartners einfach ins Leere laufen.

Legen Sie ruhig noch mal nach!

Wenn Sie sich gut in Form fühlen und noch einen drauf setzen wollen, können Sie die Technik des Zustimmens noch mit einer Übertreibung garnieren. Das würde sich dann folgendermaßen anhören:

Angreifer: "Sie sind aber unpassend angezogen!"

Sie: "Ja das ist Absicht. Sie wissen doch, wie wichtig es mir ist, immer aufzufallen."

Spätestens jetzt haben Sie den Angreifer sprachlos gemacht. Sie sehen, es muss nicht immer besonders schwierig sein, niveauvoll zu kontern und mit Leichtigkeit sein Standing zu bewahren.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Umsetzung!

Ihre
Julia Sobainsky

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: