Homöopathie Praxistipps

Mit Natrium muriaticum Islandpferde behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Gerade Islandpferde gehören zu einem großen Prozentsatz zum Konstitutionsmittel Natrium muriaticum, da sie alles ertragen. Das oft hohe Gewicht des Reiters, die Robusthaltung ohne Unterstand und das karge Futter, wenn sie in Island auf der Weide stehen. Natrium muriaticum kann Islandpferden bei vielen Erkrankungen nützlich sein.

2 min Lesezeit
Mit Natrium muriaticum Islandpferde behandeln

Mit Natrium muriaticum Islandpferde behandeln

Lesezeit: 2 Minuten

Islandpferde und kleine nordische Pferderassen brauchen oft Natrium muriaticum als Konstitutionsmittel

Gerade die auf Härte gezüchteten Rassen passen oft gut in das Arzneimittelbild von Natrium muriaticum. Wenn hier die Leistungsbereitschaft und Genügsamkeit des Pferdes zu erkennen ist, sollte man bei bis zur Selbstaufgabe arbeitenden Pferden dieses Mittel anwenden.

Natrium muriaticum wirkt aber auch gut bei hageren, manchmal sehr abgemagerten Pferden, die einfach nicht zunehmen wollen. Diese Pferde bleiben auch alleine auf der Weide oder im Stall und sind oft sogar Mobbing-Opfer in der Herde. Darum wundert es nicht, dass sie die Herde nicht vermissen. Gerade diese zurückweisende und in sich gekehrte Art deutet oft auf das Mittel hin. Auch viele auf Hochleistung gezüchtete Pferde benötigen es häufig.

Natrium muriaticum hilft aber auch Pferden, die von einer Hand in die andere weiter verkauft werden, und dadurch Heimweh oder Kummer haben. Es gibt für diese Pferde keine schlimmere Situation, als eine Bezugsperson oder einen Stallgefährten zu verlieren. Das Pferd rutscht dann schnell in einen Zustand der Traurigkeit und will nur noch alleine sein.

Im Gegensatz zur Abmagerung können aber auch Pferde, die reichlich Fett einlagern, in das Arzneimittelbild passen, wenn sie die vorgenannten psychischen Symptome aufweisen. Oft wird Natrium muriaticum dann mit Calcium carbonicum verwechselt. Nur sind die Calcium carbonicum Pferde nicht so leistungsbereit und dadurch lässt sich das Mittel gut abgrenzen. Ein weiterer Hinweis ist häufig der starke Gebrauch des Salzlecksteins bei diesen Pferden.

Natrium muriaticum hilft, dass die Pferde fröhlicher werden

Nicht jedes Pferd muss schlechte Erfahrungen gemacht haben um Natrium muriaticum zu benötigen. Oft reicht schon alleine die Gemütsverfassung und das Erbgut, um in dieses Mittel zu passen. Findet solch ein Pferd einen sehr liebevollen Besitzer, kann es sein, dass die Auswirkungen, die sonst durch Kummer und Heimweh auftreten würden, nie in Erscheinung treten. Natrium muriaticum ist ein Mittel, das dem Pferd dazu verhelfen kann, lockerer und fröhlicher zu werden und mehr am Leben teilzunehmen.

Zu den Erkrankungen, die durch dieses Mittel günstig beeinflusst werden können, gehören u. a. Heustauballergie, Heuasthma, Heuschnupfen und andere chronische Katarrhe mit Husten der oberen Luftwege, wobei meist eiweißartige Absonderungen entstehen.

Selbst Rheuma oder Allergien können damit gut behandelt werden. Eine Störung in der Flüssigkeitsverarbeitung führt manchmal zu Ödemneigung und es kann zu Herzleiden oder Anämie kommen, die wiederum in starkem Bezug zum Kummer, der ertragen wird, stehen.

Pferde des Arzneimittelbildes sind meist stark behaart. Die Fellfarbe lässt sich bei diesen Pferden nicht eindeutig bestimmen, es können Schimmel, Rappen oder Dunkelbraune oder helle Pferde mit hellen Augen sein.

Ein weiteres Zeichen für Natrium muriaticum ist das oft frühe grau werden der Haare, mit einer Tendenz zu fettigem Fell oder trockenes Fell. In beiden Fällen kann es glanzlos und schmutzig aussehen. Probleme treten auch gerne im Maulbereich an den Maulwinkeln auf, die rissig werden und einfach nicht abheilen wollen. Als wichtiges Mittel hat es sich auch bei Hufrehe bewährt, wenn dieses durch zu viel oder falsches Futter aufgetreten ist und Stoffwechselstörungen bestehen.

Natrium muriaticum kann viel mehr als hier beschrieben wurde, aber es sollte möglichst zum Patienten im Gemütsbereich und seinen Symptomen passen damit es ihm helfen kann.

Bildnachweis: Carola Krokowski / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: