Familie Praxistipps

Mit Kindern ein lustiges Türschild basteln

Lesezeit: 2 Minuten Dieser lustige Bastelspaß eignet sich für Kinder jeden Alters. Es gibt viele kreative Möglichkeiten, ein Bitte-nicht-stören-Türschild zu basteln. Drucken Sie einfach die PDF-Vorlage aus. Diese können die Kinder nach Wunsch bemalen oder beschriften und dann an die Türklinke hängen.

2 min Lesezeit
Mit Kindern ein lustiges Türschild basteln

Mit Kindern ein lustiges Türschild basteln

Lesezeit: 2 Minuten

Türschild für das Kinderzimmer basteln

Material:

  • Tonkarton
  • Filzstifte
  • Bleistift
  • Schere

Türschild basteln

Bastelanleitung:

Drucken Sie die PDF des Türschildes aus. Schneiden Sie das Türschild aus. Wer mag, kann direkt diese Vorlage bemalen. Das Türschild ist allerdings aus Tonkarton stabiler. Legen Sie die Vorlage auf farbigen Tonkarton und zeichnen Sie die Umrisse mit Bleistift nach. Ausschneiden. Das Türschild bemalen oder beschriften und an die Türklinke hängen. Wenn Sie ein entsprechendes Gerät haben, laminieren Sie die Schilder.

Der Kreativität der Kinder sind beim Bemalen und Beschriften des Bitte-nicht-stören-Türschildes keine Grenzen gesetzt. Klassisch ist die abgebildete Variante mit einem Smiley-Gesicht. Auf der vorderen Seite malt das Kind ein freundlich lachendes Gesicht. Auf der anderen Seite zeigt ein grimmiger Smiley, dass das Kind im Moment nicht gestört werden möchte.

Bitte-nicht-stören-Varianten für das Türschild:

1. Variante: Ältere Kinder finden es cooler, die Türschilder mit einem flotten Spruch zu beschriften. Wer mag, kann den Spruch mit einem dicken Filzstift aufschreiben. Es sieht aber auch lässig aus, wenn die Wörter aus einzelnen Buchstaben zusammengesetzt werden. Diese kann das Kind auf Tonpapier malen, ausschneiden und auf das Schild kleben. Oder es schneidet die Buchstaben aus Zeitungen aus.

2. Variante: Wenn Kinder gerne malen, können Sie das Türschild auch mit tollen Bildern schmücken. Überlassen Sie es der Fantasie Ihres Kindes, wie es die beiden unterschiedlichen Bedeutungen des Schildes bildhaft ausdrückt.

3. Variante: Jungen haben oft viel Fantasie, begeistern sich aber nicht immer für das Malen. Alternativ blättern Sie in Zeitschriften oder Prospekten und schneiden sich die gewünschten Motive aus. Diese dann einfach auf die beiden Seiten des Türschildes kleben.

4. Variante: Wir verbinden Farben mit Emotionen. Ihr Kind kann deshalb einfach nur das Türschild bunt anmalen. Wählt es helle Pastellfarben für die Vorderseite und dunkle, aggressive Farben für die Zutritt-verboten-Seite?

Lesen Sie unseren Kreativtipp, wie Kinder wunderschöne Bilder aus Zeichen malen.

Bildnachweis: Karin & Uwe Annas / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: