Computer Praxistipps

Mit Google Docs Dokumente online in Gruppen bearbeiten

Projekte, an denen mehrere Beteiligte gleichzeitig arbeiten, werden schnell unübersichtlicht. Wenn Dokumente per Mail verteilt werden, wird es schnell unübersichtlich und keiner weiß mehr, was aktuell ist. Hier hilft der Dienst Google Docs.

Mit Google Docs Dokumente online in Gruppen bearbeiten

Wenn viele Personen an gemeinsamen Projekten arbeiten, wird das häufig dadurch erschwert, dass sich nicht alle am selben Ort befinden oder nicht zur selben Zeit verfügbar sind. Google Docs verspricht Hilfe beim Bearbeiten gemeinsamer Dokumente.

Mit Google Docs online arbeiten
Der Dienst "Google Text und Tabellen" wird meist nur kurz Google Docs genannt. Dahinter verbirgt sich die Möglichkeit, Textdokumente, Tabellen, Präsentationen, Diagramme und Formulare online zu erstellen und zu verwalten.

Google stellt für jede dieser Aufgaben einfache Editoren zur Verfügung, die über den Browser bedient werden. Die Bedienung lehnt sich an die von den meisten Nutzern gewohnte Oberfläche von Microsoft Office an.

Sie können Dokumente ganz neu anlegen oder bereit vorhandene Dateien hochladen, um sie zu veröffentlichen und weiter zu bearbeiten. Google Docs unterstützt gängige Formate wie doc, xls, odt, rtf, ppt und viele andere. Damit werden auch Probleme mit der Kompatibilität von Textdateien verschiedener Nutzer vermieden.

Der Funktionsumfang der Editoren von Google Docs ist weitaus geringer, als der von professioneller Software wie den Office-Produkten Word und Excel. Für die meisten Aufgaben reichen die Funktionen in Google Docs jedoch aus.

Gespeichert werden die Dokumente online, sie können jedoch auch heruntergeladen werden. Das Speichern und Bearbeiten von Dokumenten direkt in Google Docs hat den Vorteil, dass Sie von jedem beliebigen Computern und mit entsprechenden Apps auch über Smartphones auf die Dokumente zugreifen können. Bei Bedarf können Sie Ihre Dokumente natürlich auch herunterladen.

Google Docs mit mehreren Personen nutzen
Um Google Docs zu nutzen, müssen Sie über ein Google-Konto verfügen. Das gilt auch für alle, mit denen Sie an den Dokumenten arbeiten möchten. Ohne Anmeldung bei Google und Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen können Sie die Dienste nicht nutzen.

Die Dokumente werden von einer Person angelegt, die dann entscheiden kann, wer zur Bearbeitung eingeladen wird. Einladungen zu einem Dokument in Google Docs können entweder als Mitarbeiter oder als Leser ausgesprochen werden. Letztere haben keine Schreib-, sondern nur Leserechte. Mitbearbeiter können ihrerseits wieder neue Personen einladen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: