Lebensberatung Praxistipps

Mit Familienberatung die Kommunikation verbessern

Lesezeit: 2 Minuten Viele Menschen hoffen, dass ihnen eine Familien- bzw. Paarberatung helfen kann, wieder besser miteinander zu kommunizieren und umzugehen. In der Regel ist das eine berechtigte Hoffnung. Gute, qualifizierte Beratung kann Beziehungen retten und Familien auf jeden Fall viel Leid ersparen. Einige wichtige Argumente dazu lesen Sie in diesem Artikel.

2 min Lesezeit

Autor:

Mit Familienberatung die Kommunikation verbessern

Lesezeit: 2 Minuten

Paare bzw. Familien, die sich in großem Streit befinden oder sich nur noch anschweigen, denken sicher, dass sie Probleme mit ihrer Kommunikation haben, und hoffen, dass hier eine Paar- bzw. Familienberatung helfen kann. Zu Recht! Das könnte ich mit sehr vielen Paaren und Familien auch aus meiner Beratung belegen. Auch diesbezügliche Forschungsergebnisse sprechen dafür. Und in der Tat stirbt die Hoffnung ja zuletzt – bzw. lebt am längsten …

Hoffnung, dass Beratung helfen kann, ist mehr als berechtigt

Allein der Blick bzw. das Ohr eines Dritten, zumal Fachmanns, kann hier extrem viel helfen. Beispielsweise Dynamiken im Umgang miteinander bzw. in der Kommunikation des Paares, der Familie zu sehen, die für diese alleine fast nie zu erkennen sind im Eifer des Gefechts bzw. wenn Gefühle hochkochen.

Oft ist das ja sogar positiv zu werten – sonst wären ja gar keine Gefühle mehr im Spiel. Auch keine Positiven mehr! Das kann man aber im "Ausnahmezustand" ohne fremde Hilfe einfach nicht mehr sehen bzw. fühlen. Man sieht dann oft gar nichts mehr und bekommt nur noch alles in den falschen Hals.

Bei zwischenmenschlichen Auseinandersetzungen hisst zum Beispiel zumindest eine der Parteien oft die "weiße Flagge", auch weil der- oder diejenige einfach nicht mehr kann. Oder weil weiter streiten dann auch kontraproduktiv wäre, und um wieder auf eine sachlichere Ebene kommen zu können, zumindest zu einem kurzen Waffenstillstand. Dennoch wird der andere dann oft weiter attackiert, trotz (verbal) geschwenkter "weißer Fahne".

Ohne Vermittler kommen Sie kaum zu Lösungen

Wenn man sich gegenseitig nur attackiert, kommt man natürlich nicht zu einer Lösung. So ist noch nicht einmal ein Waffenstillstand möglich. Es erfordert viel Disziplin, sich nicht gegenseitig anzugreifen. Diese Disziplin kann man aber selten alleine aufbringen, wenn man nur daran denkt, dass der andere einem nur noch Böses will. Oder wenn auch tatsächlich ein Beteiligter ausgenutzt, betrogen, geschädigt wird.

Hinter die Oberfläche zu schauen und auch helfen zu können, dass zumindest "Kriegsrecht" eingehalten wird, bedarf dann meistens eines externen Beraters. Dies sollte jemand sein, der emotional nicht involviert ist. Es muss also nicht zwangsläufig sofort ein professioneller Berater sein.

Fazit: Beratung ist oft nötig und kann Ihnen helfen

Eine Beratung hilft, "weiße Flaggen" oder Gesprächsangebote, Positives und Lösungsmöglichkeiten überhaupt noch zu erkennen. Denn wird (ohne Vermittler, Berater) alles missverstanden, gibt es auch keine Chance auf Verbesserung; im Gegenteil, es wird alles nur noch schlimmer.

Sehr oft gibt es noch ganz viele neue Möglichkeiten für Lösungsansätze, die man zumindest ausprobieren kann. Allein dass alle Beteiligten wieder einmal wirklich zu Wort kommen können mit entsprechender Moderation (des Beraters), hilft hier oft schon sehr viel weiter. Nur so können alle Anliegen gehört und berücksichtigt werden, was dann meistens auch so geschieht. Zudem werden gravierende Missverständnisse aufgeklärt, meistens sogar sehr schnell. Zögern Sie also nicht, sich Hilfe zu holen, um Ihre Beziehung zu retten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: