Familie Praxistipps

Mit Enkeln verreisen: Das sollten Großeltern beachten

Lesezeit: 2 Minuten Ein gemeinsamer Urlaub von Großeltern und Enkeln ist eine schöne Gelegenheit, wertvolle Zeit miteinander zu verbringen. Damit es dabei aber nicht zu Spannungen kommt, sollten vorab einige Dinge geklärt werden. Was Großeltern beachten sollten, wenn Sie mit Enkeln verreisen, erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit
Mit Enkeln verreisen: Das sollten Großeltern beachten

Mit Enkeln verreisen: Das sollten Großeltern beachten

Lesezeit: 2 Minuten

Das richtige Alter der Enkel spielt eine große Rolle, wenn Großeltern mit Ihren Enkeln verreisen möchten

Bevor Großeltern mit Enkeln verreisen, sollte man vorher schon einige Male getestet haben, wie das Kind eine Übernachtung bei den Großeltern verkraftet. Sehr kleine Kinder müssen sich erst daran gewöhnen, längere Zeit von ihren Eltern getrennt zu sein. Auch erfordern Kleinkinder intensivere Betreuung, womit die Großeltern – je nach eigenem Alter – schnell überfordert sein können. Das Kind sollte von selbst bereit sein, mit Oma und Opa zu verreisen und nicht das Gefühl haben, von den Eltern abgeschoben zu werden. In der Regel haben sie das größte Interesse daran im Alter zwischen fünf und elf Jahren.

Urlaubsort gemeinsam auswählen, wenn Sie mit Enkeln verreisen

Für die erste gemeinsame Reise sollte man nicht gleich eine Flugreise in entfernte Länder in Betracht ziehen, sondern sich vielmehr nach schönen Plätzen in der näheren Umgebung umsehen, die maximal bis zu zwei Stunden Autofahrt entfernt sind. So vermeidet man, dass die Anreise wegen Langeweile für beide Seiten stressig wird und ist im Notfall schnell wieder zu Hause.

Die Großeltern sollten auch darauf achten, wenn sie mit den Enkeln verreisen, dass die Urlaubsumgebung kindgerecht mit Spielplätzen, Bademöglichkeiten, Freizeitparks oder ähnlichem gestaltet ist und nicht nur ihren persönlichen Wünschen entspricht. Wenn die Kinder immer nur wandern sollen oder die Großeltern am Strand nur ihre Ruhe haben wollen, nimmt man von einer gemeinsamen Reise lieber Abstand.

Reisedauer dem Alter der Kinder anpassen

Wer zum ersten Mal mit Enkelkindern verreisen will, ist gut beraten, sich vorerst auf ein verlängertes Wochenende oder ein paar Tage festzulegen. So können beide Seiten zunächst austesten, ob sie miteinander klarkommen. Je älter das Kind ist und je inniger das Verhältnis zwischen Großeltern und Enkeln, umso länger kann die Reise dauern. Großeltern sollten auch niemals schon vorab alles verplanen, sondern sich darauf einrichten, spontan auf die Wünsche der Kinder einzugehen.

Für schlechtes Wetter vorsorgen, wenn Sie mit Enkeln verreisen

Informieren Sie sich im Voraus, welche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung es bei schlechtem Wetter am Urlaubsort gibt. Packen Sie auch ein paar Gesellschaftsspiele, Malzeug, Puzzle oder Bücher mit ein. Erlauben Sie auch, dass das Enkelkind seine Spielekonsole mitnehmen darf. Machen Sie ihm allerdings klar, dass Sie aber nicht zulassen, dass diese ständig in Gebrauch ist. So haben Sie jedoch auch einmal die Möglichkeit, sich selbst mal für eine Weile zurückzuziehen.

Denken Sie zudem an wetterfeste Kleidung, denn Kinder sind auch bei Regen für einen gemeinsamen Spaziergang zu begeistern.

Bildnachweis: WavebreakmediaMicro / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):