Fotografie Praxistipps

Mit Digitalkamera und Farbdrucker einen Adventskalender gestalten

Lesezeit: < 1 Minute Weit individueller als ein 0-8-15-Adventskalender aus dem Süßwarenladen ist es, die Fotos, die Sie im vergangenen Jahr mit Ihrer Digitalkamera angefertigt haben, für einen Adventskalender zu nutzen. Wie das schnell und einfach geht, lesen Sie hier.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Mit Digitalkamera und Farbdrucker einen Adventskalender gestalten

Lesezeit: < 1 Minute

Im Internet finden Sie eine Bastelanleitung für einen Adventskalender, bei dem Sie hinter jedem der 24 Türchen ein Foto einkleben können. Also: Fotos von der Digitalkamera herunterladen und Bilder durchschauen.

Oder noch besser: Digitalkamera in die Hand und los geht es auf Fotosafari. Fangen Sie mir Ihrer Digitalkamera Bildreihen zu einem der folgenden Themen ein:

  • Es weihnachtet sehr – Schauen Sie mal in die Schaufenster der Geschäfte.
  • All meine Lieben – Sie können hinter den Fensterchen Fotos von Familienmitgliedern verstecken.
  • Nur für Dich – Fotografieren Sie Motive, die das Hobby desjenigen widerspiegeln, für den Sie den Adventskalender anfertigen.

Sie haben alle gewünschten Motive mit Ihrer Digitalkamera eingefangen? Dann bearbeiten Sie nun die 24 Bilder am PC Mittels Bildbearbeitungssoftware. Folgende Fotogrößen benötigen Sie für Ihren Foto-Adventskalender:

  • 16 Fotos 2,5 x 2,5 cm
  • 2 Fotos 3 x 4 cm
  • 3 Fotos 3 x 4,6 cm
  • 1 Foto 3,5 x 6,5 cm
  • 2 Fotos 2,2 x 4,4 cm

Diese Fotos werden auf einem Farbdrucker ausgedruckt und ausgeschnitten. Die Bilder müssen dann nur noch auf die Bastelvorlage eingeklebt werden. Und fertig ist der individuelle Adventskalender, den Sie mit Hilfe von Digitalkamera, Farbdrucker und ein wenig Kreativität ganz schnell gezaubert haben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: